120 Kinder haben eine Woche lang Spaß auf Kirchengelände Superhelden am Stadtrand in Waldacker

Viel Spaß haben die Kinder bei den Gruppenaufgaben und dass sie gut zusammenarbeiten können, bewiesen sie bei der Stadtranderholung zweifellos. Foto: Berker

Rödermark (zsb) – 120 kleine und 40 große Superhelden waren in der ersten Ferienwoche in Waldacker zu finden. Die Stadtranderholung der St. Nazarius Gemeinde Ober-Roden gehört fest zum Sommerprogramm und ist immer mit viel Spiel, Spaß und Freizeit verbunden. Das Motto in diesem Jahr: Superhelden.

Die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren waren nach Alter sortiert in 14 Gruppen aufgeteilt, in denen sie von Montag bis Samstag viel erlebten. Da war zum Beispiel ein großer Stationen-Lauf, bei dem die Kinder gemischte sportliche und kreative Aufgaben lösen mussten. Der Schlüssel zu einem großen Berg aus Süßigkeiten sei verloren gegangen, und so legten sich die Gruppen ins Zeug und gewannen die Spiele.

Außerdem standen zwei Ausflüge an: am Mittwoch konnte sich die ganze Gruppe im Hallenbad in Urberach erfrischen und am Donnerstag waren alle gemeinsam im Freizeitpark in Steinheim.

Begonnen hatte die Freizeit mit einem Gottesdienst in der Kirche und auch zum Abschluss wurde ein Gottesdienst im Freien gefeiert.

So viele Kinder im Blick zu behalten und ihnen ein schönes Programm zu bescheren ist keine leichte Aufgabe, doch das ehrenamtliche Team aus Rödermärkern und teils Rodgauern meisterte die Stadtranderholung.

Kein Wunder, teilweise sind die Betreuer schon seit zwölf Jahren dabei. Aber auch über viel neue Unterstützung konnte sich in diesem Jahr gefreut werden, denn 15 neue Betreuer nahmen teil. Zwischen 16 und 29 Jahren alt sind die Betreuer.

Schon am Donnerstag zuvor begannen die Vorbereitungen und Aufbauten. Das Freizeitgelände in Waldacker ist sonst größtenteils Wiese, doch zur Stadtranderholung werden dort Zelte, eine große Holzüberdachung und viel mehr aufgebaut. Das Team übernachtet außerdem die ganze Woche auf dem Gelände, auch, damit immer jemand aufpasst.

Schon seit drei Jahren liegt die gesamte Organisation und Leitung in den Händen von Niklas Metz und Luis Rebmann. Für Luis ist es das letzte Jahr in der Leitung, er hatte sich für dieses sogar extra frei genommen, Niklas jedoch, der schon länger die Leitung macht, wird auch 2020 dabei sein.

Für eine Stärkung am Mittag sorgte Ingeborg Kießling mit ihrem Team in der aufgebauten Küche. Die Woche war für alle Kinder erlebnisreich und so zeigten sie auch voller Begeisterung am Samstag in der Abschluss-Show ihren Eltern ein vielfältiges Programm.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
4 Wochen 2 Tage
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
7 Wochen 6 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
8 Wochen 4 Stunden