„Konfis“ beleben die Gemeinde Volles Programm beim Gemeindefest in Ober-Roden

Großes Glück hatte die evangelische Kirchengemeinde Ober-Roden mit dem Wetter: Es regnete diesmal nicht wie im Vorjahr in den Grill. Foto: Ziesecke

Rödermark (chz) – „Ein Jeder kann kommen“ – diesem sehr bewusst gewählten Motto folgten viele zum Gemeindefest in der evangelischen Kirchengemeinde Ober-Roden und feierten zusammen rund um die Gustav-Adolf-Kirche.

Schon beim Gottesdienst im Freien unterm Kirchturm-Gockel trafen sich alle – von den römischen Soldaten Octavianus Marcus und Claudius Festus alias die Pfarrer Oliver Mattes und Carsten Fleckenstein, die von den Schwierigkeiten des Fremdseins in ihrer Zeit berichteten, bis zu den diesjährigen Konfirmanden, die alle ihre Gaben mit einbrachten: Spaß, Vergnügen, Freude, Neugier, Freundlichkeit, aber auch Hunger oder gar „Herz, Verstand und kritische Reflexion“.

Schon einmal im großen Kreis verabschiedet und gesegnet wurde der derzeitige Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst Tobias Kiefer, der aber noch ein paar Wochen den Gemeindemitgliedern behilflich sein wird, ehe er seine Ausbildung beginnt. Posaunenchor und Kirchenband umrahmten den Festtag, der mit Speis’ und Trank, mit einem Stand des Kinderschutzbundes und mit dem Basar der Bastelfrauen, mit dem Cocktailstand der Evangelischen Jugend Ober-Roden oder dem offenen Singen prall gefüllt war. Für die Kinder gab es Luftballons und andere Basteleien, dazu eine Hüpfburg und viele liebe Menschen, die sich um sie kümmerten. Wohl jeder Festgast nahm es gerne in Kauf, dass die Schlussandacht schon eine Stunde früher ab 17 Uhr gefeiert wurde, um allen Anhängern der deutschen Nationalmannschaft eine Chance zum Mitfiebern im Slowakei-Spiel zu ermöglichen. Und dann hatten die Götter ja nach das große Fest noch das große Aufräumen gestellt – der Dank der Kirchengemeinde gilt hier allen Helfern.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
5 Tage 23 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 21 Stunden
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 3 Stunden