56. Hessischer Mathematik-Wettbewerb 8 Preisträger aus dem Kreis

Die Kreissieger aus dem Main-Taunus-Kreis Bild: HESSEN METALL

Main-Taunus-Kreis (red) – Die Kreissiegerinnen und Kreissieger des 56. Hessischen Mathematik-Wettbewerbs sind bei einer Siegerehrung vom Arbeitgeberverband HESSENMETALL Rhein-Main-Taunus und dem Hessischen Kultusministerium ausgezeichnet worden. Acht Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis gehören zu den regionalen Preisträgern.

In der Gruppe „Gymnasium“ wurden Ole Albert von der Obermayr International School in Schwalbach, Elia Benjamin Tropschug von der Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim und Jannes Mika Kämper von der Weingartenschule in Kriftel prämiert. Lars Schön, Amelie Luciana Wiegand und Marlon Jakobi von der Elisabethenschule in Hofheim sowie Sihu Park von der Eichendorffschule in Kelkheim sind die besten Realschüler im Landkreis. In der Kategorie der Hauptschulen war Abdullah Farzat von der Freiherr-vom-Stein-Schule in Eppstein besonders erfolgreich.

50.304 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aus 513 Haupt-, Real-, Gesamtschulen sowie Gymnasien haben an der ersten Runde des 56. Hessischen Mathematik-Wettbewerbs teilgenommen.