Große Beutel für die Süßigkeiten Kinderfastnachtszug mit 17 Nummern

„Indianer“ der Käthe-Münch-Kindertagesstätte waren auch vertreten beim Kinderfastnachtszug und das mit Ober-Häuptling Daniell. Foto: zmb

Seligenstadt (red) – Am Anfang klang das „Helau“ noch etwas verzagt, doch spätestens nach der fünften Zugnummer erschallte der närrische Ruf kräftig aus vielen hundert Kinderkehlen. 

Der Kinderfastnachtszug mit seinen 17 Nummern bahnte sich seinen Weg durch die Altstadt. Ob Piraten, Indianer, martialisch anmutende Fantasy-Gestalten, Bienen oder Bären - ein Accessoire verband alle Mädchen und Jungen: Große Beutel für die Süßigkeiten, die kiloweise durch die Luft flogen und eifrig eingesammelt wurden.

An einem trüben Sonntag sorgten die vielen hundert kunterbunten Teilnehmer des Zuges für freundliche Farbtupfer. Seien es die quietschgelben Entchen der Kita St. Cyriakus, die Drachen aus St. Marien, die Quallen der Kita Niederfeld oder die wandelnden Geburtstagskerzen der Konrad-Adenauer-Schule, die so auf den 50. Geburtstag der Einrichtung hinwiesen.

Stadtkapelle und TGS-Musikcorps sorgten für die rhythmische Begleitung, und auch die (Kinder-)Prinzenpaare waren mit von der Partie.

Fotos vom Kinderfastnachtszug in Seligenstadt in unserer Bildergalerie.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
1 Woche 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
1 Woche 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
2 Wochen 6 Tage