„Universelle Gutscheinkarten“ beim Gewerbeverein

Geld soll in der Stadt bleiben

19 neue Feuerwehr-Fördervereinsmitglieder aus den Reihen der Gewerbetreibenden konnten begrüßt werde, die Verbraucher dürfen auf die Gutscheinkarten gespannt sein. Foto: Verein/p

Seligenstadt (red) – Keine Schnapsidee, auch wenn sie dieser Tage zum Feierabendbier („After-Work-Meeting“) bei der Feuerwehr bekannt gegeben wurde: Der Gewerbeverein bringt „universelle Seligenstädter Gutscheinkarten“ in Umlauf, die in ganz unterschiedlichen angeschlossenen Geschäften eingelöst werden können.

Weiterer Service für Kunden

Das jährliche „After-Work-Meeting“ von Gewerbeverein und Förderern des Stadtmarketings fand beim Team F im Feuerwehrhaus an der Frankfurter Straße statt. Richard Fecher, Mitglied des Gewerbevereinsvorstands, sorgte mit einer neuen Idee für Aufmerksamkeit: universelle Seligenstädter Gutscheinkarten. „Wir wollen damit dem Kunden einen weiteren Service bieten und gleichzeitig sicherstellen, dass die Einkäufe bei uns in der Stadt getätigt werden.“ In Frage kommen Kunden, die ein Geschenk brauchen und nicht sicher wissen, wo ihr Jubilar oder Geburtstagskind gerne einkauft. „Ehe Geld im Umschlag landet und vielleicht außerhalb der Stadt ausgegeben wird, bieten wir unseren Gutschein an“, so Fecher zu den Motiven.

Der Gutschein ist aus Hartplastik und im praktischen Scheckkartenformat. Im ersten Schritt gibt es ihn im Gegenwert von 10 und 20 Euro. Angedacht sind verschiedene Verkaufsstellen, zusätzliche Kosten entstehen weder dem Kunden noch den Geschäften. Ab einer bestimmten Abnahmemenge können die Gutscheine „rückseitig individualisiert“ werden, etwa mit dem Aufdruck eines bestimmten Unternehmens. „Wir hoffen auf die Einführung des neuen Gutschein-Services zum Weinmarkt“, zeigt sich Richard Fecher zuversichtlich.

Im weiteren Verlauf des Abends gaben die Feuerwehrleute Einblick in ihr umfangreiches Tun, das weit über den Brandschutz hinausreicht; organisierten eindrucksvolle Demonstrationen und gaben die Möglichkeit mit der Drehleiter aus 30 Metern Höhe einen Fernblick zu riskieren. Zum Abschluss öffneten sie für die rund 90 Gäste ihre in Eigenleistung entstandene 80 Quadratmeter große Dachterrasse, auf der ihre Gäste mit Ausblick gemütlich speisen und sich auszutauschen konnten. „Seligenstadts schönste Terrasse“, würdigte dann auch Ex-Bürgermeisterin Dagmar B. Nonn-Adams, Mitglied des Gewerbevereinsvorstands.

Bei der Feuerwehr Mitglied werden

Sie berichtete von 19 neuen Feuerwehr-Fördervereinsmitgliedern aus den Reihen der Gewerbetreibenden. Einige Ladengeschäfte legen künftig Mitgliedsformulare an den Kassen aus. „Jeder, der hier wohnt, ein Haus besitzt oder ein Geschäft betreibt, sollte Mitglied, aktiv oder passiv, in der Feuerwehr sein“, so das einhellige Fazit.

Unter der Leitung des Gewerbevereins-Vorsitzender Wolfgang Reuter erörterten die Teilnehmer zudem aktuelle Themen wie die veränderte Fährzeit, das ehemalige Stadtwerkegelände sowie die Lage der Gewerbetreibenden im Allgemeinen und in Seligenstadt im Speziellen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 9 Stunden
VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 3 Tage
VERLOSUNG: Karten fürs Deutschland Military Tattoo
2 Wochen 1 Tag