City-Streife kontrolliert auch in diesem Jahr wieder Spielplätze Konzept hat sich bewährt

Michael Aufleger (links) und Florian Kassel vom Rhein-Main-Sicherheitsdienst gehen auch in Neu-Isenburg auf Streife. Foto: lfp

Neu-Isenburg (red) – In den Sommermonaten sind die Sport- und Spielplätze von Donnerstag bis Samstag in den Abendstunden in Neu-Isenburg sehr beliebt. Zum Leidwesen von Kindern und Eltern werden sie in den Nachtstunden allerdings auch häufig zweckentfremdet. Laut Mitteilung der Stadt finden „Gelage“ statt, deren Spuren am nächsten Tag noch zu sehen sind: Zigarettenkippen, zerbrochene Flaschen und überquellende Müllkörbe. Erstmals hatte die Stadt daher im vergangenen Jahr eine sogenannte City-Streife eingesetzt, die zusätzlich zu den Streetworkern, den Ordnungspolizeibeamten und der Polizei unterwegs ist.

„Das Konzept hat sich bewährt. Wir haben im letzten Jahr sehr viel positive Resonanz von den Bürgern und auch der Polizei bekommen. Der DLB kann nicht jeden Morgen alle Sport- und Spielplätze im Stadtgebiet kontrollieren und der hinterlassene Unrat ist nicht nur sehr unschön, sondern auch eine Gefahr für spielende Kinder. Deshalb heißt es, streng durchzugreifen und auch Bußgelder zu verhängen, wenn es die Situation erfordert“, sagt Erster Stadtrat Stefan Schmitt.

Die City-Streife mit Mitarbeitern eines privaten Sicherheitsdienstes aus Hainburg ist seit 1. Juni und noch bis Ende September im Stadtgebiet unterwegs. Es werden Spielplätze kontrolliert, Lärmbeschwerden nachgegangen und generell auf Sicherheit und Ordnung im gesamten Stadtgebiet geachtet. Der Einsatz erfolgt von donnerstags bis samstags jeweils von 18 bis 2 Uhr.

Die Streetworker sind nach wie vor ebenfalls in den Abendstunden im Einsatz. Die Spielplätze im Stadtgebiet werden auch tagsüber durch die Ordnungspolizeibeamten überwacht. Bei Verstößen werden die Personalien festgestellt und Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Wer zum ersten Mal erwischt wird, muss mit einem Verwarngeld in Höhe von 20 Euro durch den Fachbereich Sicherheit und Ordnung rechnen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
15 Wochen 3 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
15 Wochen 3 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
23 Wochen 4 Tage