Pop-up-Biergarten unterhalb von Schloss Philippsruhe lädt zum Genießen und Verweilen ein

Seit kurzem lädt der Pop-up-Biergarten am Gewölbekeller unterhalb von Schloss Philippsruhe zum Genießen und Verweilen ein. Pop-up-Biergarten bedeutet: Es gibt feste Öffnungszeiten (montags bis samstags ab 16 Uhr, sonntags bereits ab 12 Uhr), allerdings wird nur bei gutem Wetter geöffnet. Auf der Holzterrasse finden bis zu 120 Gäste einen Platz, die Hygiene-Abstände werden natürlich eingehalten. Kulinarisch erwartet die Besucher unter anderem allerlei Leckeres aus dem Barbecue-Smoker, wie zum Beispiel Spareribs, darüber hinaus werden aber auch Salate in verschiedenen Variationen und andere vegetarische Gerichte angeboten. Möglich wird der Biergarten auch durch die Hilfen für die Gastronomie der Stadt Hanau, wie Betreiber Thorsten Bamberger betont. Neben gutem Essen und Trinken gibt es für die Gäste im Biergarten etwas „auf die Ohren“: Im Rahmen des umfangreichen Aktions- und Unterstützungsprogramms „Sommer in Hanau“ haben Gastronomen die Möglichkeit, zur Unterhaltung der Gäste auf einen Künstlerpool, finanziert durch die Hilfen der Stadt, zurückzugreifen. Davon macht auch Thorsten Bamberger in seinem Pop-up-Biergarten Gebrauch. In unregelmäßigen Abständen werde es ein kulturelles Programm geben, kündigt er an. Dafür steht eine kleine Bühne im Bereich des Biergartens zur Verfügung. das/Fotos: Holger Hackendahl

Weitere Artikelbilder