Wegen Trocknungsrissen im Holz umgelegt und abgebaut Maibaum schon Vergangenheit

Wegen Trocknungsrissen musste der Maibaum inb Dudenhofen abgebaut werden: Bertold Schüßler, Thorsten Kratz und Lukas Grabowski nehmen die Zunftzeichen vom Baum. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Leider ist der Maibaum 2019 schon wieder Geschichte. Trocknungsrisse ließen das Frühlingssymbol vorzeitig das Zeitliche segnen. Morgens um acht Uhr rückten am Freitag die Handwerker und der Kranführer samt Fahrzeug an. Gemeinsam packten der Gewerbevereinsvorsitzende Berthold Schüßler, Martin Born, Thorsten Kratz und Lukas Grabowski an und nahmen die Zunftzeichen von dem Stamm.

Zuvor wurde der Baumstamm, gesichert durch den Einsatz des Krans, vorsichtig in die Waagrechte befördert. Die Zunftzeichen der Handwerkerbranchen verschwinden nun im Zentrallager des Gewerbeverein. Das Holz wird zum Heizen benutzt.

Der Maibaum war am 27. April aufgestellt worden. Eigentlich sollte er noch stehen bleiben. Aber es hatten sich viele und zu breite Risse im Holz gebildet. Da gingen die Verantwortlichen des Gewerbevereins auf Nummer sicher.

Schließlich sind sie gebrannte Kinder. Im Juni 2017 brachte ein Sturm einen der Vorgängerbäume zu Fall. Das soll kein zweites Mal passieren. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit dazu sehr gering ist: Sicher ist sicher.

Wenigstens die Kinder der in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Kindertagesstätte hatten ihren Spaß. So ein Schauspiel bekommt kind sicherlich nicht alle Tage geboten...

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
2 Wochen 3 Tage
Premiere von „Musik im Park“
3 Wochen 3 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
4 Wochen 1 Tag