Mehr als 400 Schüler und Erwachsene demonstrieren für mehr Klimaschutz / Mit Bildergalerie "Fridays for Future" in Seligenstadt

"Fridays for Future" ist das Motto für die Schüler-Demonstrationen. Seligenstädter beteiligten sich auf dem Marktplatz. Foto: beko

Seligenstadt (znd/beko) - Zehntausende junge Leute gingen am heutigen Freitag deutschlandweit auf die Straße, um mit handgemalten Plakaten und Sprechchören "Erwachsenen in Sachen Klimaschutz Beine zu machen". In Seligenstadt waren es mehr als 400 Schüler auf dem Marktplatz, die der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg nacheiferten. Und: Viele Erwachsene waren aktiv mit von der Partie am "Fridays for Future".

Weit mehr als 1.700 Demonstrationen in 120 Ländern der Erde sollen es gewesen sein, rund 300.000 junge Leute, die in Deutschland auf die Straße statt in die Schule oder in die Uni gingen.

Unter dem Titel "Sinnvoll oder bloße Traumvorstellung?" berichtet das Seligenstädter Heimatblatt in der Mittwochausgabe ausführlich von der Aktion, über die sich die Geister scheiden: Die Einen völlig überzeugt von den engagierten Schülern, die Anderen wiederum stehen den Demos skeptisch gegenüber.

SHB-Mitarbeiterin Natalia Dizer interviewte Teilnehmer und sammelte Hintergrundinformationen rund um das derzeit aktuelle Thema im Land und an der Basis. Dazu eine Bildergalerie.

Erste Fotos von der Aktion "Fridays for Future" in Seligenstadt in unserer Bildergalerie. 

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 5 Tage
Popcorn und Geburtstag
11 Wochen 1 Tag
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 2 Tage