Leonie Jakobi sammelt für Stiftung Bärenherz Dreieich: Musikalische Spendengala

Mit bester Laune und in einem tollen Look trat Leonie Jakobi auf der Spendengala für die Stiftung Bärenherz auf der Bühne des Bürgerhauses Sprendlingen auf. Sie hatte allen Grund glücklich zu sein, die von ihr organisierte Veranstaltung war ein riesiger Erfolg. Foto: zcol

Dreieich (zcol) – Rock vom Feinsten, klassische Musik, Musical-Klänge, Chorgesang, Tanz, Trommler, Pop und Singer-Songwriter – für jeden Musikgeschmack hatte Leonie Jakobi vorgesorgt. Die engagierte Dreieichenhainerin, Frontfrau von Schlüsselkind und Solo-Künstlerin, hatte am Sonntagabend zum dritten Mal eine Spendengala für die Kinderhospizstiftung Bärenherz auf die Beine gestellt und damit einen sagenhaften Erfolg gelandet.

Nach so vielen Jahren Musikerfahrung hat die Studentin all ihre Freunde und Bekannte für die gute Sache begeistert und damit tolle Künstler auf die Bühne des Sprendlinger Bürgerhauses geholt. Etwa 500 Konzertbesucher erlebten ein abwechslungsreiches Konzert mit vielen Höhepunkten. „Wir haben eigentlich gar kein Konzept und bringen einfach alle zusammen auf die Bühne“, hatte Leonie zuvor angekündigt. Das dies in einer solchen Qualität geschieht, war überraschend und sehr erfrischend. Sie selbst stand im schwarzen Glitzerkleid und hohen Schuhen auf die Bühne und rockte gleich zu Beginn mit Bruce Springsteens „Dancing in the Dark“ los – gemeinsam mit Anna Rubenschuh hätte es kaum besser losgehen können.

Fetzige Show mit Bruno-Mars-Lied

Der Ex- Schlüsselkind Schlagzeuger Lukas Reiss, riss gemeinsam mit Sandro Inguanta die Zuschauer dann beinahe von ihren Stühlen: als „Bros on Drums“ brachten sie eine Mega-Show mit Hilfe zweier Trommeln zu Bruno Mars’ „Uptown Funk“ – da tobte die Halle das erste Mal. Atemberaubend, wie die beiden Schlagzeuger ihre Schlagstöcke wirbeln liessen und dazu auch noch eine fetzige Show abzogen. Leonie Jakobi brachte mit ihrer Solonummer „Memory“ aus Cats wieder einer bisschen Ernsthaftigkeit in den Abend und traf beim Musical-Klassiker mit ihrer wunderschönen Stimme jeden Ton. Mit dem Pianisten Julian Geis kamen die Klassik-Freunde auf ihre Kosten. Der junge Mann am Flügel verzauberte mit einem selbst komponierten Stück auf ganz hohem Niveau.

Rockerin Natascha Hermann war schon bei Voice of Germany

So richtig zur Sache ging es dann mit Natascha Hermann. Die Rockerin, die Dreieich schon bei Voice of Germany alle Ehre machte, begann noch zart mit „Ain’t No Sunshine“, bevor sie dann mit „Rock’n’Roll“ von Led Zeppelin das Bürgerhaus erbeben ließ. Die Zuschauer bekamen sich kaum noch ein. Leonie sang mit dem Kinderchor der Burgkirche, die Mitveranstalter war, von Unheilig „Geboren um zu leben“ und die Lateintanzformation des 1. Maintaler Tanzsportclubs sorgte für einen glamourösen Tanzauftritt. Tanja Schmidkunz glänzte gleich mit mehreren Auftritten und ihrer Stimme und Domi Bade, ein Singer-Songwriter, packte die Dreieicher bei ihrer guten Laune und ließ die komplette Halle direkt mitsingen. Mit einem eigenen Song („Home“), Simon and Garfunkels „Sound of Silence“ (zusammen mit Chris Schlindwein) und zum krönenden Abschluss noch Queens Klassiker „The Show Must Go On“ (zusammen mit Anna Rubenschuh) sang Leonie Jakobi diesen wunderbar musikalischen Abend zu Ende.

6.400 Euro Spenden für Stiftung Bärenherz

„Ich kann es immer noch nicht glauben und konnte auch die ganze Nacht vor lauter Aufregung nicht schlafen – aber dieses Konzert hat all unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, war Leonie am nächsten Tag noch völlig überwältigt. Die Zuschauer erlebten fast drei Stunden zauberhaften Musikgenuss, mussten keinen Eintritt zahlen, wurden in der Pause mit Getränken, Brötchen und Knabbereien verwöhnt, die Leonie für die gute Sache bei Dreieicher Lieferanten und Herstellern eingeworben hatte. Von den Besuchern wurde dann nur noch eines verlangt: sie sollten doch bitte möglichst viel für Bärenherz spenden. Dieser Aufruf hat definitiv geklappt, am Ende des Abends steckten 6.400 Euro in den Spendenboxen. „Was für ein Erfolg, damit hätten wir niemals gerechnet“, war Initiatorin Leonie Jakobi von so viel Spendenbereitschaft begeistert.

Mehr Eindrücke vom Konzert gibt es in der Fotogalerie.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
7 Wochen 18 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
8 Wochen 2 Tage