Großes Interesse am Projekt „Gesund älter werden bewegt“ in Obertshausen Mit Bewegung auch im Alter fit bleiben

Zum Runden Tisch für das Projekt „Gesund älter werden bewegt“ haben sich jüngst mehr als 35 Interessierte im großen Sitzungssaal im Rathaus Schubertstraße eingefunden. Foto: p

Obertshausen (red) – Fit und gesund auch im Alter sein – das ist das Ziel eines neuen Projektes des Landessportbunds Hessen. Über großes Interesse an der Auftaktveranstaltung zu „Gesund älter werden bewegt“ freute sich Projektleiterin Miriam Seib. Die Koordinatorin vom Sportkreis Offenbach hatte am vergangenen Dienstag (12. Februar) zum Start in der Modellkommune Obertshausen eingeladen. Mit ihr begrüßten Vertreter des Landessportbunds Hessen und Jürgen Hofmann, städtischer Fachbereichsleiter Sport, Kultur und Bildung, die Gäste. Mehr als 35 Frauen und Männer hatten sich im großen Sitzungssaal des Rathauses Schubertstraße eingefunden, um mehr zum Projekt vor Ort zu erfahren.

Bürgermeister Roger Winter begrüßte Vereinsvertreter, Übungsleiter, Kommunalpolitiker und weitere Interessierte des Runden Tischs: „Wir sind sehr glücklich, dass wir Modellkommune sind.

Sie können hier Ihre Ideen mit einbringen – davon lebt das Projekt.“ Weiter betonte der Rathaus-Chef, dass Obertshausen mit seinen Vereinen gut aufgestellt sei. Bei dem Projekt „Gesund älter werden bewegt“ steht nun der Sport für die ab 55-Jährigen im Mittelpunkt. Miriam Seib und ihr Team wollen in den nächsten drei Jahren die Situation in Obertshausen genauer unter die Lupe nehmen. Dabei soll zuerst die Ist-Situation betrachtet werden.

„Wir werden alle älter und Bewegung tut uns gut“, sagte Sportkreis-Vorsitzender Peter Dinkel und unterstreicht damit die Bedeutung des Projekts. „Ziel ist es, ältere Menschen in Bewegung zu bringen und auch wieder in den Verein“, erklärte Projektkoordinatorin Miriam Seib. Es geht darum, interessierte Vereine dabei zu unterstützen, ihr Angebot auszubauen und die Zielgruppe „55plus“ für eine aktive Teilnahme am Sport zu gewinnen.

Gemeinsam mit ihrem Team stellte Miriam Seib das Projekt vor. Auch Dr. Karin Stiehr, geschäftsführende Gesellschafterin vom Institut für Soziale Infrastruktur (ISIS), begleitet das Projekt. „Wir wollen nun erst mal feststellen, wo sind wir und was brauchen wir“, erklärte die Sozialwissenschaftlerin. „Dafür ist die Vernetzung in der Kommune besonders wichtig.“

In kleinen Arbeitsgruppen beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Runden Tischs mit den Interessen an dem Projekt und möglichen Beiträgen. Dabei formulierten die Übungsleiter, Vereinsvertreter und kommunalen Vertreter auch ihre Wünsche. Unter anderem kamen dabei auch Trainingsmöglichkeiten und die Qualifizierung von Übungsleitern zur Sprache.

Von einem „fulminanten Auftakt“ zum Projekt „Gesund älter werden bewegt“ in Obertshausen hat Frank Eser vom Landessportbund Hessen an diesem Abend gesprochen.

Er zeigte sich begeistert von der großen Resonanz. Bereits 2018 ist das Projekt „Gesund älter werden bewegt“ im Sportkreis Offenbach gestartet und wird finanziert vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Mit dem Runden Tisch hat das Projekt jetzt auch in der Modellkommune Obertshausen begonnen.

Im nächsten Schritt stehen eine Situationsanalyse und eine Befragung von 200 Personen ab 50 Jahren an. Dabei werden jeweils 100 Mitglieder von Sportvereinen und 100 Nicht-Mitglieder nach ihren Interessen bei Sport- und Bewegungsangeboten befragt. Natürlich anonym. In regelmäßigen Abständen kommt der Runde Tisch in Obertshausen zusammen, Ergebnisse werden vorgestellt und diskutiert.

Mit gezielten Qualifizierungsmaßnahmen sollen Übungsleiter aus- und fortgebildet werden. „Wir möchten als Stadt Obertshausen einen aktiven Beitrag zum Projekt, Gesund älter werden bewegt‘ leisten. Mit den Ergebnissen haben Obertshausener Vereine dann die Möglichkeit, neue Bewegungs- und Sportangebote entsprechend der Interessen der Zielgruppe zu schaffen“, erklärt Fachbereichsleiter Jürgen Hofmann. Auch die städtische Servicestelle Besser Älter Werden unterstützt das Projekt.

Den Fragebogen zum Projekt „Gesund älter werden bewegt“ finden Interessierte unter https://www.surveymonkey.de/r/Bewegt und können sich an der Umfrage beteiligen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
23 Wochen 15 Stunden
Popcorn und Geburtstag
23 Wochen 3 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
24 Wochen 5 Tage