Rund 400 Teilnehmer beim 8. Obertshäuser Gewerbelauf „Laufen für die Gesundheit“

Vor dem Start versammelten sich alle Beteiligten an Start und Ziel. Die stärkste Läufergruppe stellte die Firmengruppe Rudolph mit 30 Läufern. Foto: m

Obertshausen (m) – Eine Teilnahme am Obertshäuser Gewerbelauf der Praxis Reha Point in den Samerwiesen gehört mittlerweile zum guten Ton und dient einem guten Zweck – genau genommen, drei guten Initiativen: Der Erlös aus Startgeld und dem Verkauf von Würstchen, Kuchen und Getränken kommt Clowndoktoren, der Stiftung Bärenherz, einem Hospiz für schwerkranke Kinder, und dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“ zugute.

Ob mit dem Roller oder im Kinderwagen, mit dem Laufrad oder auf Schusters Rappen – rund 50 Mütter, Väter und Kinder „laufen für die Gesundheit“. So lautete auch das Motto der 8. Ausgabe des Gewerbelaufs. Zusammen mit dem Lauf der Firmen und Vereine gingen heuer rund 400 Teilnehmer auf eine der Strecken Richtung Rodau-Aue, entlang des Bachs durch den Wald und bis zum Friedhof und zurück.

Es ging jedoch weder um die exakte Länge der Route noch um die genaue Zeit. Wer wollte, konnte sein Ergebnis mit der Armbanduhr messen. Im Mittelpunkt des sportlichen wie geselligen Treffens stand nämlich die Idee, sich zu bewegen und zu helfen. Zwei Dutzend Mitarbeiter des Reha Points von Sabine Tkaltschewitsch sowie zahlreiche Patienten und Freunde engagierten sich, buken Kuchen und schoben eine Schicht an einer der Theken.

Mit 30 Läufern gewann die in der Nachbarschaft ansässige Firmengruppe Rudolph den Wanderpokal der stärksten Gruppe. Auf Platz Zwei landeten das Team von Mühle Verpackungen und die Magna-Mannschaft mit jeweils 26 Aktiven. Auch die Stadtverwaltung Obertshausen, die Stadtwerken Mühlheim gingen mit starken Gruppen auf die Strecke, Vertreter der Vereine Turngemeinde, Teutonia, DLRG sowie vom Wohnheim der Behindertenhilfe waren dabei.

Der leichte Regen am Abend störte die Läufer kaum, im Gegenteil. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Maingau Energie und Obst- und Gemüse Langmack. Das Fachgeschäft stellte Obst zur Verfügung. Ihnen und allen Teilnehmern galt der Dank der Organisatoren. Sabine und Jochen Tkaltschewitsch wollen demnächst den Gewinn an die drei Hilfsorganisationen überreichen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
2 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
7 Wochen 12 Stunden
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
7 Wochen 23 Stunden