Jahreshauptversammlung im großen Saal des Bürgerhauses Naturfreunde Obertshausen begrüßen neue Fachgruppe

Auf dem Bild von links: Helga Nioduschewski, Renate Seipel, Martin Stark, Ursula Klinzing, Marita Swoboda, Tatjana Schuh, Gerlinde Reichert und Elke Speer. Foto: p

Obertshausen (red) – Verspätet, nicht wie bereits im März geplant, fand die Jahreshauptversammlung (JHV) der NaturFreunde Obertshausen im großen Saal des Bürgerhauses unter den vorgeschriebenen Hygienebedingungen statt. Dieses führte wohl dazu, dass die Anzahl der Anwesenden denen der Vorjahre entsprach.

Bevor die JHV in die Tagesordnung eintrat, gedachten die Mitglieder in einer Schweigeminute dem im Juni überraschend verstorbenen Vorstandsmitglied Rolf Eimecke.

Die Vorstandsmitglieder konnten von erfolgreichen Veranstaltungen berichten. Die regelmäßigen Gesundheitswanderungen mit dem Wanderleiter Jörg Niehus finden regen Zuspruch. Die Reisen und Tagesfahrten, die unter der Regie von Marita Swoboda durchgeführt wurden, waren stets ausgebucht. Eine Reise der NaturFreunde in die Partnerstadt Laakirchen beziehungsweise ins Salzkammergut war ein tolles Erlebnis.

Auch an den geselligen Veranstaltungen, wie der Besuch der Winterlichter im Palmengarten mit anschließendem Umtrunk in Sachsenhausen sowie am jetzt regelmäßig stattfindenden Wintergrillen, nahmen sehr viele Mitglieder und auch Gäste mit großer Freude teil.

Seit Mai finden auch in 2020 wieder regelmäßig Wanderungen unter den vorgegebenen Auflagen statt.

Die Kassenprüferinnen berichteten, dass an der Kassenführung von Helga Nioduschewski nichts zu beanstanden gibt.

Der Vorstand konnte dann die Mitglieder über eine sehr erfreuliche Entwicklung informieren. Undine Zimmer und Tatjana Schuh, neue Mitglieder der NaturFreunde, stellten ihre Initiative “#einfachBÜCKEN Obertshausen“ vor und erläuterten warum sie als Fachgruppe, nachdem sie Kontakte auch zu anderen Organisationen aufgenommen hatten, sich gerne den NaturFreunden Obertshausen anschließen möchte.

Die Mitglieder waren über einen „neuen Schwung“ sehr erfreut und die Initiative wurde einstimmig als neue Fachgruppe der NaturFreunde Obertshausen aufgenommen.

Tatjana Schuh, die die Initiative mitgestaltet, wurde einstimmig als Beisitzerin in den Vorstand gewählt.

Zum Schluss der Veranstaltung wurden einige Mitglieder mit einer „runden Mitgliedschaft“ geehrt. Besonders zu erwähnen sind Christa Marquardt und Walter Hock, die seit 40 und 30 Jahren Mitglied bei den NaturFreunden sind.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grünabfallannahme auch mittwochs offen
8 Wochen 5 Tage
Neue Fahrradständer für den HSV
16 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
21 Wochen 2 Stunden