Mitgliederversammlung am 11. Juli um 14 Uhr steht an TCAW-Tennis unter strengen Auflagen

Damen 40 III: Patricia Ostmann, Patricia Mitulla, Nicole Becker, Christine Willführ, Alexandra Kreis und Sina Müller-Steinbrink. Foto: p

Obertshausen (red) – Seit gut drei Wochen finden wieder Medenspiele im Tennis statt, wobei die Spieler coronabedingt Einschränkungen hinnehmen müssen. Dies hat zur Folge, dass einige Teams von der Möglichkeit des straffreien Rückzugs aus der Punktrunde Gebrauch gemacht haben.

Dennoch sind die Tennisplätze gut belegt, sodass es bis zur Sommerpause ratsam ist, sich rechtzeitig um die persönlichen Platzreservierungen zu kümmern. Hier nun die TCAW-Ergebnisse vor der Sommerpause zusammengefasst:

Recht ausgeglichen spielten die Herren 70 in der Gruppenliga, die in Vor- und Rückrunde ausgetragen wird. In der Besetzung Gawenda, Buckner, Richter und Winter setzte es gegen den SC SaFo Frankfurt eine 2:4-Niederlage - Kapitän Wolfgang Winter sorgte im Einzel und zusammen mit Frank Richter im Doppel für die Ehrenpunkte; beim TC Niddapark holten sie alsdann ein 6:0 und gegen TV Dreieichenhain reichte es nach Einzelsiegen von Richter und Winter sowie dem Doppelerfolg von Gawenda/Buckner zum 3:3-Unentschieden. Völlig auf verlorenem Posten waren die Herren 65 bei RW Wächtersbach, sie unterlagen klar mit 0:6 sowie 2:4 beim TC Neu-Isenburg. Besser machten es in der Hessenliga die Damen 40 I; sie gewannen in der Besetzung Kralle, Sellis-Moss, Horlacher und Friese nach spannenden Spielen letztlich deutlich 6:0, mussten sich allerdings im Heimspiel gegen Bad Homburg mit 2:4 geschlagen geben. Lehrgeld mussten auch die neu gegründete Mannschaft der Damen 40 III um Alexandra Kreis in ihren ersten Medenspielen bei der MSG Dreieichenhain/Buchschlag sowie gegen Waldacker II mit 0:6 zahlen, aber Spaß hat es dennoch gemacht, wie unser Foto zeigt.

Die Herren 50 I spielten gegen Klein-Krotzenburg II nach Siegen von Udo Kolczyk, Frank Schwartz und Claus Hermann im Einzel letztlich nur 3:3 unentschieden, da beide Doppel verloren gingen. Gegen Schöneck verlor man mit 2:4. Dagegen schaffte die „Zweite“ gegen Froschhausen nach 3:1 im Einzel durch Harald Ott, Stefan Metzler und Holger Kolcyk sowie Grygosch/Scheller im Doppel ein 4:2. Gegen TC Jügesheim gab es dann aber ein 2:4, da beide Doppel verletzungsbedingt aufgeben mussten. Unentschieden trennten sich die TCAW-Herren im ersten Spiel nach ihrem erneuten Aufstieg vom TC Mittelbuchen, wobei Tore Both, Patrick Braun im Einzel sowie Galitz/Braun im Doppel punkteten, mussten aber im zweiten Spiel gegen TC Heusenstamm ihre erste Niederlage hinnehmen. Die U 14 Junioren mit Eric Neven, Milos Sretic, Til Edinger, Luca Kleber und Henrik Battel ließen gegen Foresta Gravenbruch nichts anbrennen und siegten klar mit 5:1 und gegen TV Hausen/Lämmerspiel mit 4:2. Weitere Ergebnisse Damen Lämmerspiel/TCAW-Mainflingen 0:6; U 18 Junioren in Zeppelinheim 0:6 und gemischte U 12 verlieren in Jügesheim/Weiskirchen 2:4, die gemischte U 10 gewinnt bei Rosenhöhe 6:0. Die U 14 Juniorinnen mit Lena Schiefferens, Mariella Gutowski, Maja Cetic und Kendra Stang haben einen 5:1- Erfolg gegen Sprendlingen sowie ein Unentschieden beim TC Bruchköbel auf ihrem Konto.

Am kommenden Samstag, 11. Juli findet um 14 Uhr auf der TCAW-Anlage die diesjährige Mitgliederversammlung statt, auf der es neben den Berichten des Vorstands über die abgelaufene Saison auch um die Zukunft des Tennisvereins geht. So werden einzelne Vorstandsmitglieder nicht wieder antreten; für sie gilt es Nachfolger zu wählen. Der Vorstand hofft auf zahlreiches Erscheinen.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 5 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 5 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 6 Tage