Erinnerungen an Steinheim und Klein-Auheim in den Siebzigern / Teil 16 Beschluss: Polizei muss in Steinheim bleiben!

„Für den ganz „heißen“ Tip“ lobte der Steinheimer Magistrat 1972 immerhin 1.000 Mark aus. Repro: beko

(beko) – Erinnerungen an die Siebziger Jahre stehen nun in der aktuellen HeimatPost 2019 im Blickpunkt, nachdem wir ein Jahr lang die 68er unter die Lupe genommen haben.

Redakteur Bernhard Koch blättert im Archiv und ruft - rein subjektiv - Woche für Woche die eine oder andere Veröffentlichung noch mal ins Gedächtnis, mitunter auch mit Repros von damals.

> Der Klein-Auheimer Gesangverein Concordia blickt auf sein 100-Jähriges, das 1973 sein wird. Vorsitzender ist damals Philipp Bauer, der Verein zählt 180 Mitglieder, 90 Frauen und Männer sind aktive Sänger.

> Norbert Kress (32) wird im April 1972 neuer CDU-Fraktionschef in Steinheim und damit Nachfolger von Egon Zeiger. Als CDU-Stadtverordneter folgt Bruno Disser (37) auf Egon Zeiger.

> Aufmacher am 13. April 1972 in der HeimatPost: „Das Parlament Steinheim beschließt einstimmig: Polizei muss in Steinheim bleiben!“ Was daraus wurde, steht nur eine Woche später in der Heimatzeitung.

> Hans-Joachim Schröder (30) wird neuer Konrektor an der Großsteinheimer Geschwister-Scholl-Schule.

> 100 Jahre TSV Klein-Auheim und es geht sportlich zu. Eine Ostkreisauswahl (mit Seppl Weilbächer) spielt Fußball gegen die Offenbacher Kickers.

Der OFC siegt mit 4:0, aber Gewinner sind die Klein-Auheimer Fußball-Fans.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
10 Wochen 3 Tage
Popcorn und Geburtstag
10 Wochen 6 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
12 Wochen 1 Tag