Seligenstadt beteiligt sich am „Deutschen Fachwerktag“ am Sonntag, 26. Mai Fränkische Bauten stehen im Mittelpunkt der Führung

Fachwerk gibt es in Hülle und Fülle in Seligenstadt. Foto: znd

Seligenstadt (red) – Auch die Stadt Seligenstadt beteiligt sich am „Deutschen Fachwerktag“, der am Sonntag, 26. Mai, stattfindet.

Die Tourist-Info lädt an diesem Tag zu einer speziellen Führung ein, bei der die fränkischen Fachwerkbauten der Einhardstadt im Mittelpunkt stehen. Start ist um 14 Uhr an der Tourist-Info am Marktplatz. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Deutsche Fachwerkstraße zählt zu den bekanntesten und bedeutendsten Ferien- und Kulturstraßen Deutschlands. Inzwischen haben sich von der Elbmündung bis zum Bodensee fast 100 Städte unter dem Motto „Fachwerk verbindet“ zusammengeschlossen, darunter auch die Einhardstadt. An einer Strecke von 3.000 Kilometern reihen sich wie an einer Perlenkette Orte aneinander, die über einen in Qualität und Quantität beispiellosen Bestand an Fachwerkbauten verfügen.

Die zahlreichen Mitgliedsstädte der Fachwerkstraße haben es sich zur Aufgabe gemacht, diesen einzigartigen und schützenswerten Fachwerkbestand zu pflegen und zu bewahren, und verfolgen im Wesentlichen die Intention, sanften Tourismus, ökologische Bauweise, Tradition und lebendige Moderne miteinander zu verknüpfen und zu bewahren.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
22 Wochen 6 Tage
Popcorn und Geburtstag
23 Wochen 2 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
24 Wochen 4 Tage