Zahlreiche Zuschauer beobachten Spektakel auf dem Marktplatz

Handwerkerbaum: Störche freuen sich

Vorsichtig neigt sich der 20 Meter hohe und rund zwei Tonnen schwere Handwerkerbaum, vom Kran gehalten, am Samstag auf dem Marktplatz. Foto: beko

Seligenstadt (beko) – Geschäftiges Treiben auf dem Seligenstädter Marktplatz in den Mittagsstunden am Samstag. Eigentlich wie immer, wenn das Wetter einigermaßen mitspielt.

Und wenn es nicht mitspielt, kann man sich immer noch geschützt unterm Dach am Weinstand treffen, um die Woche noch mal revue passieren zu lassen oder Pläne fürs Wochenende zu schmieden. So war’s auch an diesem Samstag. Um halb zwei noch ein Foto geschossen auf dem nahezu voll besetzten Marktplatz rund um den Handwerkerbaum.

Und manch einer blieb dann noch ein paar Stunden, um dem jährlichen Ereignis beizuwohnen, wenn genau dieser Baum dann gefällt wird und Platz macht für den bald anstehenden Adventsmarkt und den Weihnachtsbaum, der an gleicher Stelle kurz vor dem vierten Advent aufgestellt wird.

Dann kurz vor vier Uhr: Ein kurzer Schnitt mit der Motorsäge, und der über 20 Meter hohe und rund zwei Tonnen schwere Stamm des Handwerkerbaums pendelt am Ausleger des Autokrans. Zahlreiche Zuschauer beobachten das Spektakel, an dem auch die große Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz kam.

Damit ist das Schicksal des Symbols der Seligenstädter Bauhandwerkerschaft in diesem Jahr nicht besiegelt. Künftig soll er auf der Pferderanch von Schlossermeister Peter Rühl, gekürzt um etwa zehn Meter, ein Storchennest tragen. Der Handwerkerbaum gehört jedes Jahr als Schmuckstück von Mai bis in den Spätherbst zum Stadtbild der Einhardstadt.

Und nun kann der Advent bald Einzug halten.

Fotos von der Handwerkerbaum-Aktion in unserer Fotogalerie.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 11 Stunden
VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 3 Tage
VERLOSUNG: Karten fürs Deutschland Military Tattoo
2 Wochen 1 Tag