Ehrung für Trainingsfleiß Empfang für erfolgreiche Sportler der SG Egelsbach

Medaillen für Jung und Alt: Die geehrten Sportler mit dem SGE-Vorsitzenden Wolfgang Schroth (vorne links in grün). Foto: Postl

Egelsbach (lfp) – Ehre, wem Ehre gebührt - unter diesem Motto empfing die Sportgemeinschaft Egelsbach (SGE), der größte Sportverein im Kreis Offenbach, seine erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften. Unter den Leistungsträger befinden sich viele Kreis- und Bezirksmeister, Hessenmeister und sogar deutsche Meister.

Im SGE-Zelt auf der Sportanlage „Am Berliner Platz“ begrüßte der Musikzug der SG Egelsbach geladene Ehrengäste und die sportlichen Leistungsträger des Vereins. SGE-Vorsitzender Wolfgang Schroth freute sich, neben den Vereinsvertretern auch Bürgermeister Jürgen Sieling und Peter Dinkel, den Vorsitzenden des Sportkreises Offenbach, begrüßen zu können. „Wir können wieder einmal mit voller Stolz auf die vielen großen Erfolge unserer Sportlerinnen und Sportler blicken“, betonte Günther de las Heras. Der stellvertretende Vorsitzende dankte nicht nur den Sportlern für ihren Trainingsfleiß sondern auch den Betreuern und Eltern, ohne deren Unterstützung diese beachtenswerten Erfolge nicht möglich gewesen wären.

Tennis, Fußball und Leichtathletik

Die Laudatien auf die zu Ehrenden trug Gerold Wurm vor. Als Sportlerin der Saison in der Kategorie U15 wurde die Leichtathletin Nadin Almasan ausgezeichnet, als Sportler der Saison U15 der Judoka Ole Vogel. Die Ehrung Sportlerin der SG Egelsbach U18 der Saison 2015/16 ging an die Leichtathletin Annika Bruntner, Sportler der Saison der Herren wurde Hans-Jürgen Gleichmann, ebenfalls Leichtathlet.

Als beste Schülermannschaft U15 weiblich wurde das Tennis-Team U14 mit Lisa Marie Herold, Fabienne Knöß, Nike Sophie Lohse, Mia Höhn und Lotta Frey unter Trainer Andreas Meischner ausgezeichnet. Beim männlichen Nachwuchs war es die Mannschaft der E1-Junioren im Fußball um die Trainer Namir Abbo, Norbert Nieschler und Andrej Prugovecki. Eine besondere Ehrung erfuhr auch die Dreimal 800 Meter-Staffel der weiblichen U18, mit Jasmin Ritzka, Eliana Weiss und Annika Bruntner. Bei der männlichen Jugend war die das Cricket-Team der U17-Junioren um Trainer Quddoos Ata-ul. Im Seniorenbereich ging die Ehrung für die beste Mannschaft an die viermal 100 Meter-Staffel mit Benjamin Landmann, Jan Gleichmann, Jan Hofmann und Lars Engelmann.

Super-Sportler gekürt

Aus allen Leistungsträgern wurden die Super-Sportler gekürt. Super-Sportlerin der Saison wurde Leichtathletin Annika Bruntner die hessische Vizemeisterin im Siebenkampf wurde. Zur Super-Mannschaft des Jahres wurden die U17-Junioren im Cricket gekürt. Das Team konnte am 4. Juni in Bad Schwalbach den deutschen Meistertitel erringen. „Das ist echte praktizierte Integration“, betonte Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel, der das Team mit Totakhil Abdul, Waris Azizi, Imran Gul, Ibrahim Otmankhel, Omid Noori, Zeshan Afzal und Faraz Ahmad, sowie Trainer Quddoos Ata-ul mit der Leistungsmedaille in Silber des Landessportbundes Hessen auszeichnen konnte. „Mit diesem Beispiel wird gezeigt, wie wichtig es ist, dass ausländische Mitbürger nicht in einem eigenen Verein unterkommen, sondern in einen großen Verein integriert werden“, betonte Dinkel. Dieser beachtliche Erfolg war nur möglich, weil die geflüchteten jungen Männer, insbesondere aus Pakistan, hier ihren „heimatlichen“ Nationalsport ausüben können.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
1 Woche 3 Tage
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
1 Woche 4 Tage
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
2 Wochen 1 Tag