„Klima-Auszeichnung Rödermark 2019“ Preis für vorbildlich sanierten Altbau

Herbert Lotz ist der Gewinner der Klima-Auszeichnun. Das Foto zeigt bei der Preisverleihung von links: Hans-Peter Schmücker,Marktbreichdirektor Sparkasse Dieburg, Herbert Lotz, Daniela Mogk, Klimaschutzmanagerin der Stadt, und Bürgermeister Jörg Rotter. Foto: p

Rödermark (red) – Herbert Lotz heißt der Gewinner der von der Stadt zum zweiten Mal ausgelobten Klima-Auszeichnung Rödermark. Er hat aus seinem im Jahr 1976 erbauten Wohnhaus in Urberach ein KfW-70-Haus nach dem neuesten Stand der Technik gemacht.

Der mit 500 Euro dotierte Preis – gesponsert von der Sparkasse Dieburg – war ausgeschrieben für Bürgerinnen und Bürger, die in ihrem Zuhause Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Gebäudemodernisierung umgesetzt haben. Gefragt waren diesmal aber ausschließlich Altbauten, die vor dem Jahr 2004 errichtet und nun saniert wurden.

Bürgermeister Jörg Rotter und Marktbereichsdirektor Hans-Peter Schmücker von der Sparkasse überreichten die Auszeichnung während der Magistratspressekonferenz am Donnerstag vergangener Woche.

Das Profil des Gewinnergebäudes liest sich bilderbuchmäßig: Der Altbau mit einer Wohnfläche von 143,5 Quadratmetern bekam ein neues Dach und eine neue Außenhaut, beides natürlich mit Dämmung, und auch die Fenster wurden erneuert. Darüber hinaus verfügt das Haus jetzt über eine Wärmepumpe und über eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von mehr als 10 kWp. Der Gesamtheizenergiebedarf pro Quadratmeter beheizter Wohnfläche im Jahr beträgt weniger als 50 kWh. Im Vergleich: Der Gasverbrauch eines 140 Quadratmeter großen Einfamilienhauses lag 2018 bei durchschnittlich 150 bis 170 kWh pro Quadratmeter.

„Wir wollen mit diesem Wettbewerb beispielhafte Klimaschutzhaushalte und das vielseitige Engagement der Rödermärkerinnen und Rödermärker würdigen. Davon profitieren letztendlich alle, denn von den Best-Practice-Beispielen aus der Stadt kann man lernen“, sagte Bürgermeister Rotter.

Wer sich dafür interessiert, sein Gebäude zu modernisieren, kann sich bei der Stadt Rat holen. Jeden dritten Mittwoch im Monat wird eine kostenlose Energieberatung angeboten.

Dazu muss man sich bei Klimaschutzmanagerin Daniela Mogk unter Z  06074 911-211 anmelden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
6 Wochen 2 Tage
Wenn grüne und gelbe Männchen durchs …
7 Wochen 5 Tage
Mini-Züge in Fantasielandschaft
11 Wochen 8 Minuten