Vorlesewettbewerb an der Georg-Büchner-Schule Mit dem „Herrn der Ringe“ zum Erfolg

Schulsieger Omid Lentfer im traditionellen Lehnstuhl umringt von den Klassensiegern. Hintere Reihe von links: Paula Mastelic, Zoi Tsoukalas, Rahel Shaheen, Adam Nagy, Celine Zuch, Mateo Zelic. Knieend: Sunny Erbe und Damian Korkutata. Foto: p

Rodgau (red) – Die Buchauswahl der neun Klassensiegerinnen und Klassensieger reichte in diesem Jahr von Weihnachtsgeschichten über Schul- und Detektivgeschichten bis hin zur Fantasyliteratur, so dass die Jury in der Schülerbücherei einen sehr abwechslungsreichen Wettbewerb erlebte. Flüssig und gut betont lasen sie natürlich alle, Sieger konnte aber nur werden, wer seine Zuhörer auch in die Atmosphäre des Textes hineinziehen konnte und das Vorlesen aus einem unbekannten Text gut meisterte.

In der Aula der Georg-Büchner Schule in Jügesheim stand der traditionelle Lehnstuhl auf der Bühne bereit, als sich alle Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs zur Siegerehrung versammelten. Schulsieger Omid Lentfer (6bG) las eine spannende Stelle aus J.R.R. Tolkien „Herr der Ringe. Die Gefährten“ und nahm seine Zuhörer mit nach Mittelerde, wo die Suche nach dem magischen Ring, der uneingeschränkte Macht verspricht, viele unheimliche Begegnungen und Kämpfe mit sich bringt. Stellvertretende Schulsiegerin wurde Zoi Tsoukalas (6aG) mit „Die unlangweiligste Schule der Welt. Das geheime Klassenzimmer“ von Sabrina J. Kirschner.

Ein weiterer Schulsieger konnte aus dem Bereich Inklusion gekürt werden. Adam Nagy erfreute seine Zuhörer mit seinem Vortrag aus „Gregs Tagebuch. Keine Panik“ von Jeff Kinney.

Anerkennungspreise gab es für Celine Zuch (6cR), die Siegerin des Realschulzweigs, und Rahel Shaheen, den Sieger des Hauptschulzweigs.

Bei der Übergabe der Urkunden und Büchergutscheine forderte Schulleitungsmitglied Hartmut Jakobi alle anwesenden Sechstklässler auf, auch nach diesem Wettbewerb viel zu lesen: „Wer viel liest, findet sich in der Welt besser zurecht und kann im Leben erfolgreicher sein.“ Die Büchergutscheine für die Klassensieger wurden vom Förderverein der GBS bereitgestellt. Ein besonderer Dank geht an die Bücherstube in Jügesheim, die jedes Jahr den Gutschein für den Schulsieger spendet.

Im März werden Omid Lentfer und Adam Nagy die GBS in der zweiten Runde des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels auf Kreisebene vertreten.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
15 Wochen 2 Tage
Popcorn und Geburtstag
15 Wochen 5 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
17 Wochen 12 Stunden