Erlös für Jugendarbeit und Kirchenmusik Renn-Enten siegen für Besitzer auf der Rodau

Wer hatte die flotteste Ente? Beim Entenrennen der Jügesheimer Emmausgemeinde schwammen gelbe Ententiere auf der Rodau um die Wette. 80 Helferinnen und Helfer hatten sich im Vorfeld für die Gestaltung des Fests im Rodaupark angemeldet, gut 100 dürften letztendlich die Arbeiten in die Hände genommen haben. Das Foto zeigt beim Enteneinsammeln am Zieleinlauf Michael Beseler (hinten) und Gert Schmalenbach. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Die evangelische Emmausgemeinde rief erneut Groß und Klein zum alljährlichen Entenrennen auf. Hunderte vergnügten sich bei der großen Party im Herzen Jügesheims.

Die Entenausgabe erfolgte direkt neben der Skulptur der Rodauschlange im Rodaupark. Dort befanden sich die Sammelbehälter für die gelben Schwimmvögel, die dann zu den Ausscheidungsrennen und auch zum großen Finallauf aufbewahrt wurden.

Bevor die Enten zu Wasser gelassen wurden, gestalteten die Kinder ihre kleinen Schwimmtiere ganz individuell. Viele bunte Farben und gar Kostüme aus Stoff und Federn dekorierten die Plastik-Schwimmvögel. Frische Enten gab es für 2,50 Euro.

1800 kleine Tierchen standen zum Verkauf, in der Regel gingen in den letzten Jahren jeweils zwischen 1200 und 1400 über die Ladentheke.

Als nach 12 Uhr der erste Lauf mit den Plastiktieren startete, stand das Publikum an der Uferböschung und feuerte die gelben Schwimmvögel an. Der Wasserpegel stand allerdings nicht hoch, die Fließgeschwindigkeit war durchschnittlich. So genossen die Besucher das Entenrennen etwas länger. Fleißige jugendliche Helfer sorgten dafür, dass keine Ente in der Ufervegetation zurück blieb. Im Ziel standen Michael Beseler vom Gemeindeaufbauverein und Gert Schmalenbach, sie fischten die Siegertiere aus dem Wasser. Schließlich warteten auf diese viele Preise.

Den Gottesdienst zuvor zelebrierten Pfarrerin Sabine Beyer, Pfarrer Axel Mittelstädt und Jugendleiter und Gemeindepädagoge Ralph Stricker. Das Motto hieß „Flügel der Morgenröte“. Während des Gottesdienstes segneten die Geistlichen die Gläubigen im Rahmen der Tauferneuerung.

Musikalische Darbietungen, wie vom Emmaus-Chor und von der Sängervereinigung, umrahmten das Fest im Rodaupark.

Die Erlöse der Veranstaltung fließen in die Arbeit mit Jugendlichen sowie in die Kirchenmusik.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
23 Wochen 3 Tage
Popcorn und Geburtstag
23 Wochen 6 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
25 Wochen 1 Tag