Passionaandachten in der Waldkapelle Kreuzwegbilder regen zum Nachdenken an

Um diese Kreuzwegbilder von Sieger Köder drehen sich die sechs Passionsandachten in der Waldkapelle. Foto: p

Dietzenbach (red) – „Kreuzwege erinnern an die Leidensgeschichte Jesu“, schreibt Pfarrer Uwe Handschuch von der Evangelischen Martin-Luther-Gemeinde in einer Pressemitteilung. „Manchmal begegnet man einem Kreuzweg zufällig: im Urlaub auf dem Weg zu einer Kapelle oder beim Pilgern auf ausgewiesenen Wegen. Kreuzwege können auch zu Wallfahrtskapellen hinführen oder befinden sich im Inneren von Kirchen an den Wänden“.

In diesem Jahr laden die Verantwortlichen der Evangelischen Martin-Luther-Gemeinde Dietzenbach-Steinberg zu sechs Passionsandachten in die Waldkapelle ein, die sich mit sechs Gemälden des Priesters und Malers Sieger Köder beschäftigen. Die sechs Kreuzwegbilder bieten mit ihren leuchtend intensiven Farben hintergründige Details und Gesten und regen den Betrachter zum Nachdenken an. „Diese Bilder ermöglichen uns aber auch, im Leiden Christi Gott zu schauen“, so Gemeindepfarrer Uwe Handschuch.

Die Passionsandachten finden bis Ostern an jedem Donnerstagabend um 19 Uhr in der Steinberger Waldkapelle in der Waldstraße 12 statt. Die Besucher der Andachten können die jeweiligen Motive auf einer Postkarte mit nach Hause nehmen.

Zum Auftakt am heutigen Donnerstag, 27. Februar, lautet das Motto „Nehmt auf euch mein Joch“ (Simon hilft Jesus das Kreuz

tragen).

Die weiteren Andachten sind an den Donnerstagen 5. März „Verborgen vom Kreuz“ (Jesus begegnet seiner Mutter), 12. März „Am Boden“ (Jesus fällt unter dem Kreuz), 19. März: „Schaulust“ (Jesus wird ans Kreuz genagelt), 26. März „Gott sehen“ (Jesus stirbt am Kreuz) und am 2. April „Es ist vollbracht“ (Jesus wird vom Kreuz abgenommen)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
18 Wochen 2 Tage
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
18 Wochen 2 Tage
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
26 Wochen 3 Tage