Jahresversammlung mit Ehrungen verdienter Mitglieder

Funkamateure mit der Jugend im Blickpunkt

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im DARC ehrten der Vorsitzende Bernhard Thiem (links) und sein Stellvertreter Jürgen Dutiné (rechts) nun Jürgen Dannoritzer und Klaus Berthold (3. von links). Auf dem Foto fehlt Gangolf Malsy, der zu einem späteren Zeitpunkt geehrt wird. Foto: Verein/p

Seligenstadt (red) – Mit dem Aufbau einer Jugendgruppe hat der Ortsverband Seligenstadt im Deutschen Amateur Radio Club (DARC) einen wichtigen Schritt getan, damit der Verein „klare Zukunftsperspektive“ hat. Dies wurde bei der Jahresversammlung deutlich, in deren Verlauf auch verdiente Mitglieder geehrt wurden.

Aus derzeit 13 Mitgliedern besteht die Jugendgruppe, führte Vorsitzender Jürgen Dutiné bei der Jahresversammlung aus. „Damit bieten Seligenstadts Funkamateure als derzeit einziger Verein in unserer Region eine Plattform für technikinteressierte Jugendliche an“, betonte er. Dutiné appellierte an die „alten Hasen“ unter den Funkamateuren, ihr Wissen und ihre Erfahrung an den Nachwuchs weiterzugeben, getreu dem Motto „Was wir machen, kann sich sehen und hören lassen, sogar weltweit!“

Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand ebenfalls auf der Tagesordnung der Versammlung. Urkunden und Ehrennadeln vergaben Vorsitzender Bernhard Thiem und sein Stellvertreter an Jürgen Dannoritzer, Klaus Berthold und Gangolf Malsy, die dem Verein seit 40 Jahren die Treue halten. Thiem würdigte in seinem Bericht die wesentlichen Aktivitäten der Mitglieder bei der Renovierung des Domizils im dritten Stockwerk im Steinheimer Turm mit Einweihung am „Tag des offenen Denkmals“ durch Bürgermeister Daniell Bastian. Damit verbunden war der auch der offizielle Start der Jugendgruppe. Neben dem Nachwuchs gehören dem Verein derzeit 52 Mitglieder an, hinzukommen neun Gastmitglieder, vorwiegend aus der Jugendgruppe.

Die Funkamateure beteiligten sich 2016 am alljährlichen Funkwettbewerb „Internationales Leuchtschiff- und Leuchtturmwochenende“ (ILLW) vom Museumsleuchtturm „Dicke Berta“ in Cuxhaven aus. Auch in diesem Jahr wollen die Seligenstädter Amateurfunker wieder dabei sein. Der „SSB-Field-Day“ Anfang September auf der Mainwiese in Klein-Welzheim war für die Jugendgruppe und deren Eltern ein toller Funk-und-Grill-Event. Auch in diesem Jahr unterstützten die Funkamateure den Heimatbund bei der Absperrung und Plakettenverkauf zum Rosenmontagszug.

Weitere Infos im Internet unter www.darc.de/f38