Mainflinger begeistert im Bürgerhaus Narrenabend beim Sängerbund

Die Youngstars beim Sängerbund Mainflingen. Foto: Verein / p

Mainflingen (red) – Die Narren im Bürgerhaus Mainflingen erlebten mit neuem Bühnenbild und mit neuem Konzept einen begeisternden Narrenabend des Sängerbundes Mainflingen.

Das neue Konzept mit Moderator (Thorsten Pfister), der genial durch das Programm führte,  fand großen Gefallen. Thorsten Pfister eröffnete den Narrenabend und hieß eine gut gelaunte Narrenschar willkommen! Wie in alter Manier begrüßte er das diesjährige Mainflinger Dreigestirn, Prinz Stefan I (Schummer) als Vertreter des erkankten Prinzen
Peter II (Triefenbach), Seejungfrau Robert I (Steil) und Schimmel Uwe I (Hessberger) und seine Minister. Die Tollitäten begrüßten ihr Volk mit närrischen Ansprachen und nahmen huldvoll die Würdigung durch ihr Volk entgegen. Die Tanzgruppe „Young Star´s“  eröffnete das bunte Programm unter dem Motto Zirkus und verzauberte sofort die Narren im Saal.

Anschließend zeigte Leon Schneider mit seinen fantastisch live gesungenen Liedern  wie z.B. „Du hast ein Engel geküsst“  sein Können und begeisterte das Publikum. Neu in der Sängerbund-Bütt brillierte Christina Lang aus Nilkheim als „Ehefrau“ und berichtete über ihre Erlebnisse mit ihrem Ehemann und zog das lachende Publikum sofort in ihren Bann.

Danach versetzten die ZFN-Mädscher mit ihren tollen Kostümen und ihrem Tanz unter dem Motto „Weltall“ den Saal im Mainfinger Bürgerhaus in Enthusiasmus. Den ersten Teil eines mitreisenden Narrenabends beendete das PGAG-Männerballett als „CanCan-Damen“ aus Seligenstadt (Trainerinnen Carmen Thomas & Corinna Heininger) und brachte nicht nur das weibliche Publikum nochmals so richtig in Fahrt!

Nach der Pause entführte das Gesangsensemble „Harmon Regards“ (Michaela Sotele, Gerlinde Sotele, Jennifer Mandaric, Claudia Ruin, Sabine Bach, Lisa-Marie Buch, Techniker Ben Höhnel) mit fantastischem Live-Gesang in ihren interessanten Outfits  mit Hits wie „Hot Stuff, I will survive und Allnight long“ den Saal in die 80iger und 90iger Jahre und heizte die Stimmung sofort an!  Einen Garde-Kinder-Paar-Tanz der Extraklasse von Stella Schubarth und
Jonas Schmidt versetzte die Narren in wahre Bewunderungsstürme. Anschließend entfachte noch einmal Leon Schneider mit seinem phantastischen Livegesang einen wahren Gesangskracher mit Songs wie „Johnny Depp und Cordula Grün“. Zum ersten Mal in der Sängerbund-Bütt faszinierte das Männerballettmitglied Gerd Sabietzky als Dressman Charlie die Narren und lies kein Auge trocken.

Ein großartiger Augenschmaus folgte mit der Tanzgruppe „Young Diamonds“ .  Sie entflammten in ihren sexy Krankenschwesternoutfits nicht nur das männliche Publikum vor Begeisterung! Inzwischen nicht mehr wegzudenken von der Bühne und ein absoluter Hingucker sind  „die sich den Wolf tanzen “ des SBM (Ltg./Choreographie Lea Sauer und Birgit Pfister ). Unter dem Motto „Apré Ski“  berauschten Leon Bendel, Sebastian Blank, Jonas Griesfeller,  Louis Oetmeier sowie Lucas u. Jannik Pfister tänzerisch das Publikum und riss es zu tosendem Applaus hin!  Die ZFN-Tanzgruppe „Sunrise“ (Trainerin Mareike Bauer) nahm als hübsche Kosakenmädchen das Publikum schwungvoll und gekonnt zu Songs wie „Kalinka“ mit in das prunkvolle Zarenreich.

Anschließend begeisterten wieder Thomas und Tristan Schulz mit ihrem außergewöhnlich tollen Gesangs- und Sprachvortrag und rockten mit ihrem außergewöhnlichen Vortrag das Bürgerhaus. Thorsten Pfister sinnierte anschließend über die Brunsbütteler Postleitzahl, da blieb kein Auge mehr trocken! Das große Finale läutete das fantastische Gesangsensemble  Harmon Regards  u.a. mit Songs wie „Atemlos“ und den „Cup-Sonh“ ein.

Ein wahrer Leckerbissen setzte als Schlusspunkt das mittlerweile seit 30 Jahren bestehende SBM-Männerballett „Gaultrampeler“ (Andreas Burkhard, Steffen Ertelt, Stefan Götze, Holger Griesfeller, Wolfgang Niedenzu, Peter Wörmann, Peter Reichenbach, Thomas Schulz und Stefan Schummer) als süße engelhafte Stewardessen unter der bewährten Leitung von Nicole Walter zur Musik u.a. von „Flieger“, „über den Wolken“ und  „I am what I am“ und
riss damit das Publikum noch einmal von den Stühlen!

Besonderen Dank an den Moderator Thorsten Pfister, hervorragend wie eh und je. Mit einem glanzvollen Finale ging ein mehr als 4-stündiges gelungenes, witziges und stimmungsvolles Programm zu Ende. Doch nach Hause ging es noch lange nicht, in der Bar wurde bis zum frühen Morgen weiter gefeiert! Helau!

 

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Mehr Schutz für Fußgänger
3 Tage 16 Stunden
„Hier bedient die Prinzessin!“
6 Tage 3 Stunden
Jugendfeuerwehr Heusenstamm: Mit Schwäbig und …
2 Wochen 3 Tage