Bewerben für Beete im Familiengarten in den Baierhansenwiesen Nach Herzenslust pflanzen und gärtnern

Familien und Einzelpersonen sollen auf Flächen von etwa 40 Quadratmetern bald nach Herzenslust gärtnern können. Der Familiengarten soll neben dem Kräutergarten in den Baierhansenwiesen entstehen. Foto: zcol

Dreieich (red) – In den vergangenen zwei Jahren hat sich in den Baierhansenwiesen in Sprendlingen viel getan: 2014 begannen die Arbeiten zur Wiederherstellung des Naherholungsgebietes und Landschaftsschutzgebietes.

Unter anderem wurden 93 Grundstücke gereinigt, 54 verfallene Hütten abgebaut, 500 Kubikmeter Müll abgefahren und 90 Obst- und Laubbäume neu gepflanzt. Viele Dreieicher Bürger und Vereine haben das Projekt tatkräftig unterstützt. So befreiten der Kerbverein Sprendlingen und der Verein Zukunft Dreieich Grundstücke von Müll. Der Obst- und Gartenbauverein Dreieichenhain kümmert sich um die Neuanlage und Pflege der Streuobstwiesen, die Hessische Gesellschaft für Ornithologie platzierte die Nistkästen, die Freunde Sprendlingens unterstützten den Bau des Kräutergartens, das Deutsche Naturheilkunde Museum unterstützte mit Rat und Tat die Gestaltung des Kräutergartens, der Bienenzuchtverein legte Bienenweiden an und stellte Bienenstöcke auf und die Max-Eyth-Schule stellte in einem Projekt die neuen Bänke auf. „Alle Erwartungen übertroffen hat jedoch der Lehr- und Kräutergarten, der im Mai vergangenen Jahres eröffnet wurde. Über 5.000 Bürger besuchten in nur sechs Monaten die Gartenanlage und machten ihn zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt. Besonders erfreulich ist nämlich, dass sowohl die Dreieicher Schulen und Kindertagesstätten als auch die Seniorenheime den Garten regelmäßig nutzen“, erklärt Erster Stadtrat Martin Burlon.

Auch in den kommenden Wochen werden die Arbeiten in den Baierhansenwiesen weiter voranschreiten: Nach dem Aufstellen des Storchenhorstes (siehe Seite 1) ist die Neuanlage einer Bienenweide geplant. Zudem soll ein Familiengarten neben dem Kräutergarten angelegt werden. Familien und Einzelpersonen können hier auf Flächen von etwa 40 Quadratmetern nach Herzenslust gärtnern. Geplant ist, dass einmal pro Woche durch sachkundige Gärtner eine Beratung vor Ort stattfindet, sodass auch Anfänger die Chance haben, reichlich zu ernten.

Ziel des Gartens ist es, Wissen über Pflanzen zu vermitteln und qualitativ hochwertige biologische Produkte anzubauen. Zwei seniorengerechte Parzellen mit Hochbeeten und eine Parzelle für Rollstuhlfahrer mit unterfahrbaren Hochbeeten stehen ebenfalls bereit.

Interessenten können ab sofort per E-Mail an kraeuter-garten-dreieich[at]t-online[dot]de die Bewerbungsunterlagen anfordern. Abgabe der Bewerbungen ist bis spätestens Samstag, 8. April. Sollten mehr Bewerbungen als zur Verfügung stehende Parzellen eingehen, entscheidet ein Gremium über die Vergabe der Flächen. Zusätzlich können sich Interessenten am Freitag, 7. April, von 16 bis 18 Uhr direkt am Kräutergarten über dieses Projekt informieren.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Augenarzt eröffnet Praxis in Heusenstamm
1 Woche 5 Stunden
Im eigenen Heim leben Frauen am gefährlichsten
1 Woche 2 Tage
Erstmals sollen auch Fischliebhaber auf ihre …
2 Wochen 1 Tag