Edelweiß-Projektchor ist nach einer Ganztagsprobe für das Konzert gut gerüstet A-Cappella-Gesang trifft auf Band und Theater

Der Projektchor der Sängerlust Edelweiß probt für das Konzert „Auf die Liebe!“. Foto: p

Rödermark (red) –Die Sängerinnen und Sänger des Edelweiß-Projektchores haben am Samstag, 21. September, einen intensiven Probentag eingelegt, um für das Geburtstagskonzert gut gerüstet zu sein. Von 10 Uhr bis 18 Uhr probten die Aktiven gemeinsam, aber auch getrennt als Frauenchor oder Männerchor. Am Nachmittag kam dann die Band dazu, die das Konzert am Samstag, 19. Oktober, begleiten wird.

Die rund 70 Sängerinnen und Sänger, die im Roten Oswald der Nell-Breuning-Schule proben, sind an der Ober-Rodener Kerb vorbei gelaufen, um in der Kulturhalle an einem Büfett, die verlorene Energie wieder aufzufüllen. Der kurze Spaziergang an der frischen Luft war gut für Körper, Geist und vor allem die Stimmen.

Die Nachmittagsprobe fand erstmals mit der eigens für das Konzert verpflichteten Band statt. „Es ist ein völlig anders Gefühl, als Chor a-cappella oder mit Klavierbegleitung zu singen, als von einer Band begleitet zu werden“, stellt Hugo Graf fest. Und Britta Graf ergänzt: „Manchmal waren wir so fasziniert von dem Spiel der Musiker, dass wir unsere Einsätze vergessen haben.“ Das wird natürlich am 19. Oktober nicht passieren. Um 18 Uhr war es dann geschafft. Alle sind zufrieden mit dem Erreichten nach Hause gegangen. Die Lieder sitzen.

In den Wochen bis zum Konzert wird an den Feinheiten gearbeitet. Bei manchen Liedern haben sich die Chorleiter, Wilhelm Jünger und Hans-Dieter Müller gewünscht, dass das „so eingefroren“ und am 19. Oktober „wieder aufgetaut“ werden kann.

Auch für die Sängerinnen und Sänger ist das neue Format „Chor trifft Theater“ eine neue Erfahrung. Singen sind sie gewohnt. Aber schauspielern? Daher sind alle Akteure gespannt, wie die Konzertgäste das neue Format annehmen werden.

„Gespannt? Am 19. Oktober wissen wir mehr!“ sagt da Orga-Team des Vereins, das für die Veranstaltung federführend verantwortlich ist, „Wir, die Sängerlust Edelweiß Urberach und die Edelvoices freuen uns, viele Gäste in der Kulturhalle begrüßen zu dürfen, wenn es heißt „Auf die Liebe!“.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
4 Wochen 10 Stunden
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
7 Wochen 3 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
7 Wochen 4 Tage