JSK-Tanzsportabteilung feiert ihre Meister Leistungsnadel in Gold für Nina Zoranovic

Im Rahmen der vereinseigenen Tanzsport-Meisterschaftsfeier ehrten Verein und Sportkreis verdiente Persönlichkeiten des Jügesheimer Sport- und Kulturvereins. Nina Zoranovic (Dritte von rechts) erhielt die höchste Sportlerauszeichnung des Sportkreises. Von links: Betreuerin Jasmin Caruso, Mara Einloft, Sportkreis-Vorsitzender Peter Dinkel, die geehrte Nina Zoranovic, JSK-Ehrenvorsitzende Heide Klabers und der JSK-Vorsitzende Lothar Mark. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Für ihre Meisterschaftsfeier hatte sich die Tanzsport-Abteilung des JSK einen schönen Frühsommerabend ausgesucht. Auf dem Gelände hinter der Halle in der Weiskircher Straße regnete es Auszeichnungen, Danksagungen und leider auch den ein oder anderen Abschied.

Nina Zoranovic ist die amtierende Vize-Europameisterin im Gardetanz Solo. In ihrer Laufbahn zeigte sie bei acht Deutschen Meisterschaften, bei drei Mastercups, beim Eurocup und zwei Mal bei Europameisterschaften die beste Leistung. Mit diesen fantastischen Erfolgen im Rücken wurde sie bereits zur Sportlerin des Jahres der Stadt gekürt. Nun erhielt sie vom Sportkreis-Vorsitzenden Peter Dinkel die höchste Auszeichnung, die die Institution zu vergeben hat: Die Leistungsnadel in Gold. Peter Dinkel zeigte sich begeistert von Nina Zoranovics Vita: „Eine sensationelle Leistung“. Der JSK-Vorsitzende Lothar Mark und Finanzchef Stefano Uslenghi überreichten dazu den Wanderpokal, den der Verein erworben hat, damit er im Hause Zoranovic seinen Stammplatz findet.

Nina Zoranovic wurde im Alter von sieben Jahren von ihrer Trainerin Mara Einloft unter die Fittiche genommen. Nun beenden beiden gemeinsam ihre Karriere. Mara Einloft tritt vom Posten der Abteilungsleiterin zurück. Mitte Juni wird Denise Hast-Bauer zu ihrer Nachfolgerin gewählt werden. Der Stellvertreter bleibt Andrè Schnur. Mara Einloft bleibt dem JSK erhalten. Die scheidende Trainerin bekam die Ehrennadel des JSK.

Die Formation Miniloose stand im Gardetanz Marsch bei den letzten europäischen Titelkämpfen ganz oben auf dem Podest. Die Acht- bis Zwölfjährigen erhielten vom Sportkreis ebenfalls die Leistungsnadel in Gold. Vom JSK-Vorstand bekamen die jungen Tänzerinnen und ihre Trainerinnen Theresa Huth, Miriam Richter und Svenja Schwarz die Ehrennadel des Vereins, dazu gab es 200 Euro in die Mannschaftskasse und die Trainerinnen bekamen einen Gutschein von Peter Dinkel für ein Abendessen.

Vor das Publikum traten die Tänzerinnen von Tinyloose. Sie errangen den Vize-Titel bei den Deutschen Meisterschaften und einen Podestplatz bei der Europameisterschaft (EM).

Verabschiedet wurden unter den fleißigen Trainerinnen Nathalie Reichenbach und Michelle Marton. Ehrungen gab es bei der Meisterfeier auch für Footloose (3. Platz bei der letzten EM im Marsch) und weitere Solistinnen.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
15 Wochen 1 Tag
Popcorn und Geburtstag
15 Wochen 4 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
16 Wochen 5 Tage