Rodgau: SG Hainhausen feiert ihre Mitglieder Mehr als 1.000 Jahre Treue

Im Rahmen des traditionellen Ehrenabends dankte die SG Hainhausen langjährigen Mitgliedern und erfolgreichen Sportlern. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Die SG Hainhausen lud zu ihrem traditionellen Ehrenabend. Der Vorstand um Jochen Pommer bedankte sich bei ehrenamtlichen Helfern und bei den vielen Mitgliedern, die seit Jahrzehnten dem Verein die Treue halten.

Bei den Ehrungen gab es zwei Premieren: Die Protagonisten kamen in den Genuss der neuen Ehrennadeln, sie wurden nach dem Zusammenschluss zwischen SKV und TG neu gestaltet. Neu auch die Ehrung zur Person des Ehrenamts. Bernd Sichert, die gute Seele der Fußballer und der Pergola, erhielt als erster die neu geschaffene Auszeichnung für seine unermüdliche Leistung im Sinne des Vereins.

Für stolze 75 Jahre im Verein wurde August Werner geehrt. 70 Jahre lang sind bereits Walter Branke, Roman Horch und Martin Ott Mitglied. Seit einem halben Jahrhundert halten sieben Hainhäuser ihrem Verein die Treue: Holger Beckmann, Heinz Dieter Carl, Horst Frenzel, Dieter Janschik, Birgit Kemler, Martina Müller und Helmut Müller. Seit 40 Jahren finden sich die Namen von Radmila Feltes, Alfred Glab, Wolfgang Haferburg, Horst Jäger, Torsten Rudolph, Martina Speyer-Böttcher und Ingeborg Werner in den Mitgliederlisten. Für 25-jährige Mitgliedschaft ging der Dank der Verantwortlichen an Lis Kroher, Vladimira Seidel, Uli Stresow, Dagmar Pokojewski, Ute Hug und Andreas Finkeldey.

Sportlich erfolgreicher Verein

Dann rückten die erfolgreichen Athleten der SG in den Fokus. Die Mädchen der Handball-D-Jugend schmückten sich dieses Jahr mit dem Titel des Bezirksmeisters. Die Cricket Abteilung brachte Titel und Platzierungen von den Deutschen und den Hessischen Meisterschaften mit nach Hause. Die Cricket-Freunde dürfen sich nach Erfolgen im letzten Jahr mit dem nationalen Titel „one day“ schmücken. Bei den Keglerinnen holte Doris Lohse den Titel der Hessenmeisterin Damen Ü50 und sie belegte den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Die zweite Herrenmannschaft belegte den ersten Platz in der Gruppenliga und schaffte so den Aufstieg zur Regionalliga. Auch die Taekwondo-Abteilung feierte Sieger: Elke Höf kam mit dem Siegerpokal Einzel bis 50 Jahre vom Hessencup 2017 zurück und Helmut Löw schaffte die gleiche Leistung in der Klasse ab 30 Jahre.

Gedankt wurde Yvonne Wollnik und Anja Mades für die Arbeiten rund um den Abend. Der musikalische Teil des Abends lag in den Händen des Chors „Da Capo“.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
8 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
12 Wochen 6 Tage
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
13 Wochen 7 Stunden