Konzert zugunsten der Krebspatienten am UCT Frankfurt Sachsenhausen: Ärzte rocken für die Krebsforschung

Instrument statt Arzt-Kittel: Die Band The Lickin’ Boyz spielt im Südbahnhof. Foto: Gareth Tynan/ p

Sachsenhausen (red) – Im Musiklokal Südbahnhof, Hedderichstraße 51, in Sachsenhausen steht am Samstag, 21. April, um 20 Uhr ein Benefizkonzert an: Die Ärzte-Band The Lickin’ Boyz spielt zugunsten der Horst Westenberger Stiftung für Krebsforschung. Die Stiftung setzt sich für die bestmögliche Versorgung der Krebspatienten sowie die Erforschung von Krebskrankheiten am Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt im Universitätsklinikum ein.

Das Benefizkonzert ist einem doppelten Jubiläum gewidmet: 2018 feiert das UCT Frankfurt sein zehnjähriges Bestehen. Am UCT Frankfurt wird seit 2008 medizinische Expertise gebündelt, um durch interdisziplinäre Patientenversorgung, Forschung, Ausbildung und regionale Vernetzung den Krebspatienten in der Rhein-Main-Region bestmöglich und zielgerichtet zu helfen.

Auch The Lickin’ Boyz feiern 2018 ihr zehnjähriges Bestehen: Im April 2008 fand das erste offizielle Konzert der Rockgruppe statt. Seitdem steht die siebenköpfige Band – alle Musiker sind niedergelassene Ärzte aus der Region Südhessen – ausschließlich für den guten Zweck auf der Bühne. Und das mit Erfolg: Erst im September brachten sie 2000 Zuschauer in der Neuen Stadthalle Langen mit Rockklassikern von den Rolling Stones, Bruce Springsteen, AC/DC, Bryan Adams und anderer Rockgrößen zum Toben.

Dritte Aktion der Lickin' Boyz für die Uniklinik

The Lickin’ Boyz sind am Universitätsklinikum keine Unbekannten: Bereits zwei Mal tauschten sie in der Vergangenheit für die Tumorpatienten am UCT Frankfurt ihre Arztkittel gegen die E-Gitarre. Bandmanager und Gründungsmitglied der Lickin’ Boyz, Helmut Golke, ist in besonderer Weise mit dem UCT verbunden. Er war selbst Leukämiepatient am Universitätsklinikum und kennt das UCT von Beginn an. Den Blutkrebs hat Golke mittlerweile bezwungen. Seitdem organisiert er die Charity-Konzerte der Lickin’ Boyz, um Institutionen wie diejenigen zu unterstützen, die ihm dabei geholfen haben, den Krebs zu besiegen.

Am 21. April geht der gesamte Konzerterlös wieder an die Horst Westenberger - Frankfurter Stiftung für Krebsforschung, die Forscher und Nachwuchswissenschaftler fördert und sich für eine verbesserte ambulante und stationäre Versorgung der Patienten am UCT einsetzt. Schirmherr des Benefizkonzertes ist der CDU-Landtagsfraktionsvorsitzende Michael Boddenberg. Die Veranstaltung wird in der Durchführung durch das Jazzforum Frankfurt am Main unterstützt. Tickets kosten 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr und sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse erhältlich.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
6 Wochen 4 Tage
Der Neu-Isenburger Teufelskreisel an der …
9 Wochen 1 Tag
Capitol wird wieder zum Mekka für alle an lokaler …
11 Wochen 6 Tage