Stadt Rödermark schließt Einrichtungen des öffentlichen Lebens Rathäuser und Kitas bleiben zu

Rödermark (red) – Angesichts der Corona-Pandemie hat die Stadt Rödermark das öffentliche Leben heruntergefahren. Geschlossen sind Kitas und Schulen. Geschlossen sind Halle Urberach, Kulturhalle, Badehaus inklusive Sauna, „SchillerHaus“, Bürgertreff Waldacker, Bücherei im Rathaus Urberach, Bücherturm, ehemaliges Feuerwehrhaus Ober-Roden mit Seniorentreff und Juz, Sporthallen Kapellenstraße und Gleisdreieck, Spielplätze und Parkanlagen.

Die beiden Rathäuser sind für den Publikumsverkehr prinzipiell geschlossen. Fragen zu allgemeinen Verwaltungsangelegenheiten werden unter Z 06074 911711 beantwortet. Für unaufschiebbare Anliegen müssen persönliche Termine vereinbart werden. Dafür wurden eigene Nummern eingerichtet: Bürgerbüro Z 06074 911712, Fachbereich Öffentliche Ordnung Z 06074 911713, Fachbereich Kinder, Jugend und Senioren Z 06074 911714, Fachbereich Kultur, Vereine, Ehrenamt Z 06074 911715, Bauverwaltung Z 06074 911716.

Der Magistrat tagt nicht mehr im Rathaus, sondern fasst Beschlüsse im sogenannten Umlaufverfahren. Die Beratung des Doppelhaushalts 2020/2021 am 24. März wird auf Freitag, 20. März, 19.30 Uhr, in der Kulturhalle, vorgezogen. Bürgermeister Jörg Rotter will damit einem Versammlungsverbot zuvorkommen, das auch die Kommunalpolitik treffen würde. „Ohne Haushalt wäre die Stadt handlungsunfähig“, begründete er die Eile. Die Tagesordnung ist auf das Notwendigste verkürzt, alle Punkte sollen ohne Diskussion beschlossen werden.

Alle Kindertagesstätten sind seit Montag geschlossen. Ausschließlich für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen – also Medizin, Pflege, Polizei, Feuerwehr, Bildung, Versorgung – arbeiten, wird in der Stammeinrichtung eine Notbetreuung eingerichtet.

Eine Notbetreuung wird nur dann ermöglicht, wenn beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeiten in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und wenn diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können. Diese Regelung gilt zunächst bis 20. April, dem Ende der Osterferien. Fragen zur Notversorgung werden unter Z 06074 911711 beantwortet.

Nach dem Schwimmbad bleiben nun auch Sauna und Wellnessbereich geschlossen. Der Wochenmarkt auf dem Ober-Röder Rathausplatz findet vorläufig weiter statt: donnerstags von 8.30 bis 13.30 Uhr. Auf der Startseite der städtischen Homepage wird aktuell über die Maßnahmen in Rödermark informiert. Über einen Link gelangt man hier auch auf eine entsprechende Seite des Kreises mit näheren Informationen zum Coronavirus.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
6 Wochen 20 Stunden
Der Neu-Isenburger Teufelskreisel an der …
8 Wochen 4 Tage
Capitol wird wieder zum Mekka für alle an lokaler …
11 Wochen 2 Tage