Vanessa Döbert, Alina Schuck und Kyriaki Fotiou sind erfolgreich Blumengruß zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss

Auch nach ihrer Ausbildung arbeiten Alina Schuck (vorne, von links) und Vanessa Döbert sowie Kyriaki Fotiou (hinten, Mitte) weiter bei der Stadt Obertshausen. Zum erfolgreichen Abschluss gratulierten Bürgermeister Roger Winter und Ausbildungsleiterin Isabel Schuldes. Foto: p

Obertshausen (red) – Erfolgreich abgeschlossen haben jüngst Vanessa Döbert, Alina Schuck und Kyriaki Fotiou ihre Abschlussprüfungen als Verwaltungsfachangestellte nach zwei- und dreijährige Ausbildungszeit. Über die sehr guten Ergebnisse der drei Frauen freut sich auch Obertshausens Bürgermeister Roger Winter: „Ich gratuliere unseren ehemaligen Auszubildenden herzlichst zur bestandenen Prüfung und danke gleichfalls Ausbildungsleiterin Isabel Schuldes, die mit dazu beiträgt, dass solche Leistungen zustande kommen.“

Die Ausbildung war für alle drei Frauen eine spannende Zeit. So hat beispielsweise Vanessa Döbert parallel zur Ausbildung im Samstagsunterricht noch ihr Fachabitur absolviert. Kyriaki Fotiou schulte mit ihrer Ausbildung um.

Aufgrund ihres Abschlusses des Studiums der Rechtswissenschaften in Griechenland und ihrer dazugehörigen Berufserfahrung konnte die 42-Jährige die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzen. „Auch wenn es nicht immer ganz einfach war, neben der Familie und dem Haushalt die Ausbildung zu absolvieren, würde ich allen arbeitssuchenden Frauen raten, sich für eine Umschulung, Zweitausbildung oder ein Aufbaustudium zu entscheiden – auch wenn sie älter sind. So erhöhen sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, erklärt die zweifache Mutter.

Die Praxis lernten die ehemaligen Auszubildenden in den Fachbereichen der Stadtverwaltung, während der theoretische Unterricht an der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen sowie später am Verwaltungsseminar in Frankfurt-Rödelheim stattfand.

Schriftlich und mündlich mussten Vanessa Döbert, Alina Schuck und Kyriaki Fotiou ihre Kenntnisse in der Prüfung unter Beweis stellen.

Bei der mündlichen Prüfung setzten sich die drei Frauen mit verschiedenen Fachgebieten auseinander: Alina Schuck hielt eine Präsentation zur Bauberatung, Vanessa Döbert beschäftigte sich mit der Feuerwehrgebührensatzung und das Thema von Kyriaki Fotiou war die Fehlbelegungsabgabe.

Für die Absolventinnen geht der Weg in der Stadtverwaltung Obertshausen nun weiter. Kyriaki Fotiou unterstützt ab sofort das Team des Liegenschafts- und Gebäudemanagement, Alina Schuck ist für den Gremiendienst tätig. „Die Ausbildung war sehr lehrreich und hat meine Erwartungen erfüllt. Ich habe in den drei Jahren alle Fachbereiche der Stadtverwaltung Obertshausen kennengelernt, jetzt kann ich meine Kenntnisse im Gremiendienst weiter vertiefen. Jetzt freue ich mich auf die neue Herausforderung“, sagt Alina Schuck. Für Vanessa Döbert ist das Einwohnermeldeamt nächste Station nach der Ausbildung.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Mini-Züge in Fantasielandschaft
4 Wochen 2 Tage
Neujahrskonzert der Sport-Union Mühlheim
7 Wochen 6 Tage
Abzocke und geschäftsschädigend oder aber selbst …
8 Wochen 3 Stunden