Adventskonzert in St. Nikolaus

Da Capo erhebt die Stimmen fürs Hospiz

Ihr weihnachtliches Programm präsentierte der Chor „Da Capo“ in der Jügesheimer St. Nikolaus-Kirche. Die Gesangsgruppe feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – „Da Capo“ erhoben ihre Stimmen, und erfreuten die Zuhörer in der St. Nikolaus-Kirche mit wundervoll einfühlsam vorgetragenen Melodien. Jedes Jahr trat der Chor in das warme Licht der Adventszeit und brachte Liedgut aus fremden Ländern in Rodgaus musikalische Welt.

Auch in diesem Jahr ging der Erlös des Konzerts an ein wohltätiges Projekt. Bis zu der Verabschiedung mit den besten Wünschen für die Weihnachtszeit sang „Da Capo“ Stücke aus Deutschland, Frankreich, England und Afrika. Das fröhliche „Joy to the world“ eröffnete den Reigen der Weihnachtsmelodien. Die Reise durch vorfestliche Lichterwelten ging weiter über den „Andachtsjodler“ bis hin zur großen Hymne an schneebedeckten Landschaften: dem „Winterwonderland“ von Felix Bernard (Musik) und Richard B. Smith (Text).

Wie es sich für einen Chor geziemte, sangen die Damen und Herren a cappella, teils allerdings auch mit musikalischer Begleitung. Die beiden Gäste, Bettina Linck (Harfe) und Uta Hasenstab-Kießling (Querflöte), besetzten zusätzlich ihre Soloparts. Die hohe musikalische Qualität bedachte das Publikum in der voll besetzten St. Nikolaus-Kirche mit viel Applaus.

Grund zum Feiern hatte „Da Capo“ dieses Jahr besonders großen. Die Gemeinschaft gründete sich vor 25 Jahren. In ihrem Jubeljahr belohnten sich die Aktiven mit einer Chorfahrt nach Leipzig.

„Zwei Menschen gaben ihr Herzblut in die Leitung des Chores“, gratulierte Sprecher Andreas Finkeldey der Chorleiterin Jutta Kroiß und deren Vorgänger, Waldemar Tober. So ging der Blick auch musikalisch durch die letzten 25 Jahre, in denen die beiden Dirigenten fast alle der vorgetragenen Stücke arrangierten.

Der Eintritt war frei, Spendenkörbchen standen an der Pforte des Gotteshauses. Die Erlöse flossen erneut an die Hospiz-Stiftung-Rotary-Rodgau.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Erstmals Tag der Vereine
1 Woche 6 Stunden
Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
1 Woche 12 Stunden
„Nicht die Mutter aller Probleme“
2 Wochen 5 Tage