50 Jahre Kinderturnen bei der SG Nieder-Roden

Rodgau: Wilde Tiere auf der Bühne

Manege frei hieß es bei der 50 Jahr-Feier der Abteilung Kinderturnen. Die Sportgemeinschaft Nieder-Roden stellte im Bürgerhaus ein Programm der guten Laune auf die Beine. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Clowns, Akrobatik und wilde Tiere, die Abteilung Kinderturnen der SG Nieder-Roden lud zur Feierstunde im Rahmen der 50-Jahr-Feier. Mit einem fetzigen Programm aus Tanz, Sport und Spaß begeisterte der Traditionsverein seine Gäste im Bürgerhaus. Dabei wusste der Vorstand bei wem er sich zu bedanken hatte: Die Abteilungsgründerin Hana Conzen-Ohlenschläger erhielt als Erste die kürzlich geschaffene Auszeichnung Verdienst-Ehrennadel in Gold. Damit dankte der Verein für Idee und Tatkraft in den letzten Jahrzehnten.

Mit einem tollen Zirkusprogramm brachte die Sportgemeinschaft das erwachsene Publikum zum Applaudieren und die junge Zielgruppe zum herzhaften Lachen. Veronika Komadina als Zirkusdirektorin hatte die kleinen Wildkatzen im Griff. So präsentierten die jungen Abteilungsmitglieder auf der Bühne die „Elefantendressur“, die Balkenakrobatik, die „Zirkuspferde“, die „Raubtieraufführung“ sowie die Jongleure. Dazu gesellten sich die zirkusreifen Nummern von Clown Kuni, vom Akrobatikduo „Nocturne“ und die Artisten der Turnkastenaufführung. Vom TSV Dudenhofen kam die deutsche Vizemeisterin und Vize-Weltmeisterin Vanessa Stolle mit dem Einrad ins Bürgerhaus.

Kleinkinder turnen

Wie der SG-Präsident Karl-Heinz Kohls berichtete, liegen die Wurzeln des Kinderturnens im Gymnastik-Bereich. Ende der 1960-er Jahre engagierten sich junge Mütter aus dem Bereich Frauengymnastik für ihren Nachwuchs: Sie gestalteten Kinderturnstunden. Heute ist die Abteilung gut aufgestellt, wie von Abteilungsleiterin Petra Komadina zu hören war. Die vier Gruppen sind mit 15 bis 20 Teilnehmern besetzt. „Wir haben jetzt genügend qualifizierte Übungsleiter, wir können Leistungstechnisch mehr anbieten, wir kombinieren Leistungsturnen mit offenen Bewegungsstunden.“ In letztgenannten werden diverse Grundfertigkeiten angeboten; Rad schlagen und Handstand erfordern bereits ein höheres Maß an Körperbeherrschung.

Erster Auftritt vor Publikum

Die Jüngsten in der Abteilung Kinderturnen sind kaum den Windeln entsprungen, da geht es auch schon zum Eltern-Kind-Turnen. Feinmotorik und Raumwahrnehmung gehören zum Lehrplan. Später sammeln die Kindergarten-Kinder Erfahrungen ohne Mama und Papa. Bei Balanceübungen wird das Gleichgewicht geschult. Bei den Schulkindern geht es spielerisch um die Kondition und die Koordination. Bei der 50-Jahr-Feier hatten die Kinder Gelegenheit auf der Bühne das Erlernte vor Publikum zu präsentieren.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

Locker, flockig – und eine tiefe Zäsur in Rodgau
6 Wochen 11 Stunden
Musical „Cats“ spielt in der Alten Oper
7 Wochen 2 Tage
Künstlerin Michaela Heidlas-May und ihr Atelier …
9 Wochen 1 Tag