Mal leise, melancholisch, mal flott und rhythmisch.

Begeisterung beflügelte den Harmonie-Chor und das Publikum

Volle Zustimmung erlangte das Sommerkonzert des Harmonie-Frauenchores aus Hainstadt. Dirigiert wurde es von Volker Kolle (vorne). Foto: privat

Hainstadt (znd) – Beim Sommerkonzert des Harmonie Frauenchores aus Hainstadt gab es keinen Beitrag, der nicht die Zustimmung des Publikums fand. Das Programm war gefüllt mit außerordentlich ansprechenden Melodien. Mal leise, melancholisch, mal flott und rhythmisch, mal Abba oder Udo Lindenberg.

Mit „Wunder geschehen“ von Nena und „Vater unser“ von Hanne Haller verzauberte der Chor sein Publikum und sorgte für gar andächtige bis emotionale Reaktionen. Als beliebtesten Beitrag wählte das Publikum an beiden Tagen den Song „I will follow him“ aus dem Film Sister Act als Zugabe. Der berühmte Funke sprang schnell über und die Begeisterung steigerte sich nicht nur bei den Zuhörern, sondern beflügelte auch die Sängerinnen mit ihrem Dirigenten Volker Kolle.

Das Zitat von Franz von Assisi „Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen“ bewahrheitete sich spürbar. Dazu harmonierten die Texte, ausgesucht und vorgetragen von Christa Fertig, ausgezeichnet. Viele Erinnerungen an einen geliebten Menschen aus Julia Engelmanns Gedicht „Löwenherz“ oder eine irische Weisheit und nicht zuletzt Udo Jürgens Gedicht „Alles aus Liebe“ - die Texte waren so realistisch und so erfrischend, dass jeder sich darin wiederfinden konnte. Auch mit dem Instrumentalsolo auf dem Klavier steckte Volker Kolle die Besucher zum Mitmachen an.

Wer kann aber auch bei der Melodie: „Sonderzug nach Pankow“ die Augen schließen und genießen? Rhythmisches Klatschen und Bewegen war bei diesem Vortrag ein innerer Drang. Ein wunderbares Konzert endete mit dem gemeinsamen Lied „Nehmt Abschied Brüder“ und wohl kaum einer hielt sich bei diesem Finale zurück. Alle sangen gemeinsam dieses schöne, alte Volkslied.

Die Vorsitzende Ellen Mühlhauser verabschiedete sich mit dem Wunsch für alle, die Weltpolitik nach diesem Abend einmal vergessen zu können. Bei Temperaturen, die einen Sommerabend als angenehm empfinden lassen, fand man sich in manchen Gesprächen zur Runde zusammen und genoss das Ambiente im Vorhof des evangelischen Gemeindezentrums bei einem Gläschen oder einem kleinen Snack noch lange nach dem Konzertende.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Barrierefreiheit für alle Bürger
3 Wochen 3 Tage
Neu-Isenburger in eine mögliche Realisierung …
4 Wochen 4 Tage
Theaterstück im Jugendhaus Heideplatz
5 Wochen 4 Tage