Sechs trinkfeste Neumitglieder sind nun Ritter Geleitsmahl der Ordensbrüder vom Steyffen Löffel

Da steht er, der stolze Löffelwirt Bruno Winkler und drei der sechs trinkfesten Neumitglieder freuen sich, den Wein aus dem Geleitslöffel geleert zu haben. Foto: ha

Seligenstadt (red) – Dr. Alexander Legler, Rüdiger Stenger, Dr. Axel-Johannes Korb, Norbert Zabolitzki, Wolfgang Hillenbrand und Gunther Rausch sind engagierte Bürger und erwiesen sich am Samstag als trinkfest. Sie wurden deshalb im festlichen Rahmen des Geleitsmahls im Riesen in die Ordensbruderschaft vom Steyffen Löffel zu Seligenstadt aufgenommen.

Eine honorige Gesellschaft, ein stilvoll dekorierter Saal, eine feine Menü-Folge mit korrespondierenden Weinen, festliche Musik, ein niveauvoller Vortrag, als Höhepunkt das Aufnahmeritual: So definiert sich Geleitsmahl. Im Jahr 1989 war die Gründungsversammlung der Ordensbruderschaft vom Steyffen Löffel zu Seligenstadt, seitdem pflegt sie diese Zeremonie, die auf Historie und Brauchtum basiert. In Seligenstadts „Gud Stubb“ wurde nun die Gilde, die zuletzt 136 Mitglieder zählte – darunter nur 15 Ordensdamen – um sechs Löffelritter erweitert.

Nach dem großen Jubiläumsjahr 2015 mit Kaufmannszug, Geleitszug und großem Löffeltrunk auf dem Marktplatz schien 2016 ein Jahr ohne herausragende Aktivitäten zu werden, erläuterte Ordensmeister Dr. Hans Rolf Flechsenhar in seiner Begrüßungsrede. Doch zwischen vielen Konzerten, Fastnachtszug, Zunft- und Handwerkermarkt sowie Wallfahrt habe man gerade noch den Pfingstsamstag als Termin für die festliche Versammlung gefunden.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
6 Wochen 4 Tage
Popcorn und Geburtstag
7 Wochen 16 Stunden
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
8 Wochen 2 Tage