An den kommenden beiden Wochenenden begrenzte Besucherzahlen im Capitol 1. Dietzenbacher Wein-Tage ersetzen abgesagtes Weinfest

Der Rebensaft fließt weiter: Auch wenn das diesjährige Weinfest auf dem Europaplatz mit vielen Besuchern wegen der Corona-Epidemie ausfällt, gibt’s für eine begrenzte Teilnehmerzahl an zwei Wochenenden die Wein-Tage im Capitol. Foto: Dreger

Dietzenbach (red) – Das Dietzenbacher Weinfest kann zwar in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht stattfinden, dennoch müssen die Dietzenbacher nicht komplett auf den Genuss des feinen Rebensaftes verzichten. Nach Angaben der Stadtverwaltung machen es die 1. Dietzenbacher Wein-Tage möglich.

Für den morgigen Freitag, 24. Juli, und Samstag, 25. Juli sowie für den kommenden Freitag, 31. Juli und Samstag, 1. August, laden einige Winzer zu einer ganz besonderen Veranstaltung ins Dietzenbacher Capitol.

Einige Weinstände, die ansonsten auf dem Weinfest zu finden gewesen wären,

werden an den Weintagen im Dietzenbacher Capitol am Europplatz zu einer Weinprobe einladen.

Ganz coronakonform mit Zuschauerbegrenzung, den gängigen Hygienemaßnahmen, aber auch mit sehr viel Freude, Wein, Speisen aus der Ratsstube

und ein wenig Musik.

Die Winzer haben bereits besondere Angebote angedeutet, die nur an den genannten Wochenenden erhältlich sein werden.

Zugesagt haben für das erste Wochenende bereits das Weingut Lang, die L.J. Hilgert GmbH, das Badische Weinhaus Werner und der Weinhandel & Weinverkauf Karl Kulick. Für das zweite Wochenende sind bereits der Weinhof Martin und Kastell Wein, Kunst und Schönes bestätigt. Die Musik kommt am 24. Juli von Big T, der noch eine Sängerin zur Unterstützung mitbringt. Am 25. Juli unterhält das „Don´t Stop Musicduo“. Eine Woche später steigen Sue Ferrers (31. Juli) und Patrick Steinbach (1. August) auf die Bühne. Es sei jedoch vorab schon darauf hingewiesen, „dass es tatsächlich nur eine musikalische Untermalung ist, da das Tanzen bei Veranstaltungen leider immer noch von der Bundesregierung verboten ist“, heißt es aus dem Rathaus. Pro Tag wird es zwei Zeitfenster für den Weingenuss geben. Die ersten Personen können zwischen 16 und 19.30 Uhr die Wein-Tage genießen, nachdem Saal und Möbel desinfiziert wurden, werden ab 20 Uhr noch einmal bis 23.30 Uhr die Türen geöffnet.

Da die Besucherzahl wie in Restaurants oder anderen kleineren Veranstaltungen begrenzt werden müsse, gebe es für die einzelnen Veranstaltungstage die Tickets im Vorverkauf. Zehn Euro kosten die Tickets, die es nur online unter www.tickets-dietzenbach.de gibt. Von diesen zehn Euro erhält der Besucher acht Euro als Getränkegutschein, der bei den Weinständen wieder eingelöst werden kann. Der Ticketverkauf diene letztendlich vor allem der Reservierung und der Aufnahme der Kontaktdaten. Denn diese müssten wie derzeit üblich angegeben werden, um im Falle eines Falles die Infektionskette nachvollziehen zu können. Daher würden auch die Sitzplätze im Saal namentlich vergeben.

Den Angaben zufolge besteht im gesamten Dietzenbacher Capitol aufgrund der derzeitigen Bestimmungen die Pflicht, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Am Sitzplatz könne der Schutz abgenommen werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Den SFF-Dauer-Ewweletsch „Mille“ in die Knie …
8 Wochen 1 Tag
Projekt Oase kümmert sich um Wasservögel
8 Wochen 1 Tag
Coronavirus legt das öffentliche Leben lahm
16 Wochen 2 Tage