Jugendliche zeigen ihre Kunst der Öffentlichkeit

Kunst verbindet

Ottilie Häfner, Annika Lippmann, Brigitte Heger und Birgit Mayer-Tauber arbeiteten bei der Jugend-Art18 am Wimpelprojekt. In dem Workshop von Mayer-Tauber und Joachim Harbut, der auch einen Schmiede-Workshop anbot, konnten alle, die sich beteiligen wollten, Wimpel gestalten, die dann miteinander verbunden wurden. Das Projekt wird weitergeführt. Vielleicht verbindet die Wimpel-Kette dann die fünf Stadtteile miteinander. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Zwei Tage lang war die Rodgauer Kunstszene in der Hand der Jugend. Die veranstaltende städtische Kultur-Agentur präsentierte bei der Jugend-Art18 die Arbeiten neuer Künstler. Lediglich die teilnehmenden Schulen waren mit Werken bereits in der Vergangenheit im Jugendhaus vertreten. Im Alter von sieben Jahren bis zum Teenager-Alter stellten sich junge Kunstschaffende mit ihren Arbeiten der Öffentlichkeit vor.

Wie schnell aus kleinen Anfängen wundervolle Bilder entstehen können, bewies Alexander Trebus (16). Mit seinen Porträts fand der Jügesheimer großen Anklang. Als Hobby betreibt der Schüler das Zeichnen, er malt mit Bleistift und mit Wasserfarben.

Außerhalb des Jugendhauses, draußen in der Sonne, arbeitete Birgit Mayer-Tauber vom Atelier Gut-gemacht. Sie rief den Workshop der Wimpelkette ins Leben gemeinsam mit Joachim Harbut. Etwas lebendiges und fortlaufendes Erschaffen in gemeinsamer Arbeit steckten sich die beiden als Ziel. Mit allen Interessierten wurden Stoffstücke in Wimpelform individuell gestaltet und zu einer langen Kette zusammengefügt. Es wirkt wie eine Verbundenheit für die Zukunft, so Birgit Mayer-Tauber. Es soll die Verbundenheit zwischen Kreativen und Menschen in Rodgau zeigen, betonte Kulturdezernent Winno Sahm. Wie lange das Werk wohl noch wird? Das hängt entscheidend von der Zahl der Teilnehmer ab. Jeder kann und darf sein eigenes kleines Werk beitragen.

Winno Sahm eröffnete die Jugend-Art18. Er motivierte den Kunst-Nachwuchs, seiner künstlerischen Schaffenskraft viel Raum im Leben zu geben. Die Auswirkungen der Kunst auf die Persönlichkeit sollte nicht unterschätzt werden, so Sahm. Selbstbewusstsein und Durchsetzungsfähigkeit in der Persönlichkeit hängen auch mit der Kunst zusammen.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

„Freundeskreis Göpfert-Haus“ freut sich über 8. …
2 Wochen 13 Stunden
20. Tanztee im Saal für Vereine
4 Wochen 3 Tage
Seniors der Patriots starten bei Cheerleading WM …
4 Wochen 3 Tage