Reich geschmückter Altar zieht viele Besucher an Erntedankfest der Oberräder Erlösergemeinde

Ein großes Fest der Erlösergemeinde ist jedes Jahr das Erntedankfest. Die Oberräder Gärtner sorgen stets für einen reich geschmückten Altar mit allen Produkten ihrer Felder und Gewächshäuser. Foto: Schieder

Oberrad (ms) – Der Wohl schönste und üppigste Erntedankaltar Frankfurts ist alljährlich in der Erlöserkirche zu bewundern. Den Schmuck stiften die Oberräder Gärtner mit ihren Erzeugnissen. Nicht nur Grüne Soße ist dort zu finden, auch Radieschen, Kürbisse, Kartoffeln, die verschiedensten Tomatensorten und fast jedes andere nur denkbare Gemüse.

Das Erntedankfest unter dem Motto „Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir“ am vergangenen Sonntag begann mit einem festlichen Gottesdienst mit Abendmahl, an dem auch der Posaunenchor und der Kinderchor mitwirkten. Außerdem wurde die neue Vikarin Frau Fiedler begrüßt und die neuen Konfirmanden vorgestellt. Während im Gemeindehaus der Herbstmarkt mit Ständen mit Blumenschmuck und allerlei anderen begann, gab es Posaunenmusik. Zum Mittagessen wurde wie immer Kürbissuppe und Zwiebelkuchen angeboten. Später lud die Gemeinde zu Kaffee und Kuchen ein.

Der Kindergottesdienst um 14 Uhr stand unter dem Motto „Pommes, Ketchup & Co. – wofür ich dankbar bin“, bei dem auch die Kinder der Kita „Mittendrin“ der Gemeinde mitwirkten. Alles dreht sich dabei um die Kartoffeln.Um 17 Uhr nahte dann das Ende des Festes mit einem Konzert mit Werken von Orlando di Lasso, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Antonin Dvorak, Johannes Brahms und vielen anderen. Mit dabei waren auch die Kantorin Ryoko Maebashi und das Vocalensemble der Oberräder Gemeinde.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
1 Woche 1 Tag
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
1 Woche 2 Tage
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
2 Wochen 3 Stunden