Prunksitzung der Sachsenhäuser Karneval-Gesellschaft Marsch, Mariechen und Männerballett: Karneval-Gesellschaft ließ es krachen

Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar mit großer Begleitung machten eine Stippvisite. Fotos: Schieder

Oberrad (ms) – Zur Prunksitzung hatte die Sachsenhäuser Karneval-Gesellschaft (SKG) am Samstag, 4. Februar, ins Depot eingeladen. Als sich der Vorhang der Bühne öffnete, saßen alle Mitglieder des gemischten Elferrats bereits am Tisch.

Bernard Braun, langjähriger Vorsitzender der SKG und auch Sitzungspräsident, hieß die Gäste im vollbesetzten Saal willkommen und übergab dann Sitzungspräsident Bruno Merscher das Wort. Der begrüßte unter den Gästen Erika Kehrwecker, das älteste Mitglied der SKG, den Ortsvorsteher Christian Becker und die Vertreter befreundeter Vereine wie der „Elfer“, der „Wespen“, der Brunnen- und Kerbegesellschaft sowie der 02er.

Das bunte Programm startete mit einem Marsch-Potpourri von Mini-, Junioren- und Großer Garde der SKG, das viel Beifall bekam. Weiter ging es mit dem Protokoll, das Peter Ruhr, der neue Pressesprecher der SKG, verlas. Er ließ nichts aus von der großen Politik bis zu örtlichen Ereignissen.

Da ging es um Silvester in Köln, Erdogan, die Fußball-Europameisterschaft, die Regulierungssucht der EU und natürlich auch um den neuen US-Präsidenten Donald Trump.

Der „Weihnachtsmann“ Mike Perling ließ das Publikum Weihnachtslieder singen. Dann wurde wieder getanzt. Zuerst von „Mariechen“ Alice Merscher und dann der Showtanz „Top of the World“ der Minigarde.

Als „Astronauten“ kam das Männerballett aus Mühlheim auf die Bühne, gefolgt von der Modern-Dance Gruppe von SKG und „Breaking Rules“ von den „Wespen“.

Vorträge und Tänze wechselten einander ab. So gab es einen Vortrag über „eine fürchterliche Fastnachtsfamilie“ und „Mia Sonnenschein - aus dem Leben einer Putzfrau“. „Die Nerds sind los“ als das Männerballett aus Reinheim die Bühne stürmte. Die SKG Junioren begeisterten mit dem Schautanz „Mary Poppins“. Der Höhepunkt vor dem Finale war die „Bänd“, die aus Mitgliedern der SKG und der „Wespen“ besteht, mit ihrem Tanz „Aladin“.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
8 Wochen 5 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
12 Wochen 6 Tage
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
13 Wochen 6 Stunden