Seit 25 Jahren engagiert er sich mit großem Elan in verschiedenen Funktionen innerhalb des Vorstands Markus Noll erhält den Mühlentaler

Bürgermeister Daniel Tybussek (links) überreicht Markus Noll den Mühentaler der Stadt Mühlheim am Main. Foto: m

Mühlheim (m) – Im Alter von zwölf Jahren kam Markus Noll zur Tischtennisabteilung der DJK St. Markus Mühlheim. Bis heute misst er sich in dem schnellen Spiel an den grünen Tischen. Bürgermeister Daniel Tybussek überreichte ihm jetzt den Mühlentaler der Stadt, weil Noll sich nicht allein um die eigene Fitness, sondern auch um Belange der Gemeinschaft kümmert. „Seit 25 Jahren engagiert er sich mit großem Elan in verschiedenen Funktionen innerhalb des Vorstands“, begann der Rathauschef seine Laudatio. Der Geehrte war zunächst einige Jahre Beisitzer, bevor er als stellvertretender Jugendleiter für die Einbindung des Nachwuchses in die Vereinsarbeit und das sportliche Geschehen verantwortlich zeichnete. „Markus Noll förderte die Interessen der Kinder und Jugendlichen an den Aktivitäten und begeisterte sie für den Tischtennissport“, unterstrich Tybussek. In den Jahren 1998 bis 2002 war der Ausgezeichnete innerhalb des Vorstands als Pressewart tätig und übernahm er die Außendarstellung der Tischtennisabteilung. „Seit 2002 bekleidet der Ausgezeichnete mit Energie, Tatkraft und Einsatzbereitschaft die Funktion des stellvertretenden Abteilungsleiters und ist kraft Amtes Mitglied im Hauptvorstand des Gesamtvereins.“ Im selben Jahr wurde er mit den Aufgaben des Spielausschussvorsitzenden betraut, war für die Koordination des Spielbetriebs zuständig. „Mit diesem Amt übernahm er Verantwortung für die Planung der Mannschaftsaufstellung und leitete die Spielersitzungen“, präzisierte der Gast. „Die Stadt ist geprägt von ehrenamtlichen, bürgerschaftlichem Engagement“, hob Tybussek die Aktivitäten von fast 200 Vereinen hervor.

Mit der Verleihung des Mühlentalers ehre die Kommune ein besonders eifriges Mitglied der Spielvereinigung in der katholischen Kirchengemeinde St. Markus. „Wir zeichnen eine Persönlichkeit aus, die sich anerkennenswerte Verdienste im Vereinsleben ihrer Heimatstadt erworben hat“, erklärte der Bürgermeister und ergänzte, „Markus Noll wird von allen Vereinsmitgliedern sehr geschätzt und ist überaus beliebt“. „In den vielen Jahren seines Engagements setzte er sich mit großem Enthusiasmus und über das normale Maß hinaus für den Verein ein.“ Die Stadt spreche ihm für seine ehrenamtliche Tätigkeit und Treue, Dank und Anerkennung aus, wünsche persönliches Wohlergehen und ein weiteres erfolgreiches Wirken.

Der Ehemann und Vater zweier Kinder im Alter von 17 und elf Jahren ist beruflich im Rechnungswesen eines Dietzenbacher Unternehmens tätig. Fußball spiele er heute nicht mehr, sagte der 44-Jährige, verfolge aber vor allem die Spiele seines Vereins, Eintracht Frankfurt. Die DJK Mühlheim zählt rund 610 Mitglieder in den Sparten Gardetanz, Handball, Gymnastik und Tischtennis. Zu Nolls Abteilung gehören etwa 200 Sportfreunde.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
3 Wochen 3 Tage
Premiere von „Musik im Park“
4 Wochen 3 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
5 Wochen 1 Tag