Stolze AG-Kinder und neugierige Mitschüler Kinder nutzen Zeit gern

Mit den bunten Boomwhackern können Lieder einfach und schnell erlernt und gespielt werden. Foto: Berker

Rödermark (zsb) – Junge ganz vielfältige Talente schlummern in den Kindern der Schule an den Linden. Das bewies der AG Präsentationstag. Die Grundschule ist nun im dritten Jahr des Profils 1 Ganztagsangebots.

Das heißt, dass die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse ein Betreuungsangebot nach dem regulären Unterricht wahrnehmen können. Montags bis donnerstags können verschiedene AGs besucht werden. Die Kinder können sich dabei immer zu Beginn des neuen Schuljahres in so viele Angebote einwählen, wie sie möchten. Das erweiterte Bildungsangebot, mit dem vor allem auch mehr Zeit für Kunst und Sport ermöglicht wird, wird von vielen Kindern gerne angenommen.

Ganz wichtig dabei: zwischen dem Unterricht und den AGs ist immer eine Mittagspause, in der die Kinder genug Zeit und Möglichkeiten haben, etwas zu essen und sich auszuruhen.

Am Freitagvormittag konnten alle AGs präsentieren, was sie in den letzten Monaten gemacht hatten. Die neugierigen Zuschauer und Besucher waren dabei ihre Klassenkameraden aus allen Stufen. Mit Stempelkarten ging es für die Schüler zwei Stunden von Angebot und Angebot. Dabei hörten sie viel, konnten aber auch selbst aktiv werden. Bei den sportlichen Angeboten Fußball und Zumba zum Beispiel.

Spannende Theateraufführungen gab es bei der Theater- und der Märchen AG zu bestaunen. Bei der Künstler AG konnten sogar Schneeflocken gebastelt werden, während bei der Töpfer AG schon fertige Werke und die Arbeitsmaterialien gezeigt und erklärt wurden.

Musikalisch ging es bei der AG „Boom and Beat“ zu. Die Kinder hatten selbst Instrumente gebastelt und spielten dann etwas auf Boomwhackern vor. Das sind unterschiedlich lange Kunststoffröhren, die aufeinander abgestimmt sind. Beim Schlagen auf verschiedene Gegenständen ergeben sich unterschiedliche Töne.

Eine ganz besondere AG ist auch die Urberach AG, bei der die Kinder Ausflüge durch ihren Heimatort machten und zusätzlich etwas über die Geschichte Rödermarks lernten und sich mit dem Lesen eines Stadtplanes beschäftigten.

Das bunte Angebot hat sicher einige Kinder überzeugt, im nächsten Jahr auch die eine oder andere AG in ihren Stundenplan aufzunehmen. Außerdem kommen regelmäßig neue Angebote dazu, so zum Beispiel zukünftig eine AG rund ums Programmieren. In der Woche nach der schülerinternen Präsentation konnten an den regulären Nachmittagszeiten auch die Eltern einmal schauen, was ihre Kinder Großartiges erarbeiten. Für solche spannende Angebote bleiben die Kinder bestimmt gerne länger in der Schule.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
19 Wochen 11 Stunden
Popcorn und Geburtstag
19 Wochen 3 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
20 Wochen 5 Tage