Singen im evangelischen Gemeindezentrum Männer gesucht für neuen gemischten Chor

Neue Stimmen werden künftig die Gottesdienste am Puiseauxplatz bereichern. Der neue Chor der evangelischen Gemeinde Nieder-Roden absolvierte mit Leiter René Frank seinen ersten Probeabend. 31 Sängerinnen und Sänger gaben ihre Stimme für die christliche Gemeinschaft. Am 31. März steht die Feuerprobe im Gottesdienst an. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Einige männliche Stimmen mehr kann der neu gegründete evangelische Kirchenchor schon gut gebrauchen. An Bass und Tenor mangelte es noch beim ersten Treffen zum gemeinsamen Singen. Die Weiblichkeit dominierte mit Sopran und Alt deutlich die Chorprobe im evangelischen Gemeindezentrum am Nieder-Röder Puiseauxplatz.

Leiter René Frank positionierte sich vor 28 Frauen und drei Männern und lud mit sympathisch-nahbarer Persönlichkeit zur vergnüglichen Freizeitgestaltung. „Eine gute Mischung“ an Chorliteratur schwebte dem Heusenstammer vor; aus dem evangelischen Gesangsbuch pickte er zwei mehrstimmige Stücke heraus. Gospel, Pop und Werke mit religiösen Inhalten werden künftig zum Repertoire-Gerüst der Formation gehören.

Los geht’s nach dem Aufwärmen

Zu Beginn der ersten Stunde gestaltete René Frank eine Kennenlernrunde. Mit welchen gesanglichen Erfahrungen hatte er zu tun? Stellte das Lesen eines Notenblatts für Jungsänger ein Novum dar oder befanden sich über viele Jahre geschulte Stimmen darunter?

„Wie beim Skifahren auch“, begann René Frank mit Aufwärm-, Lockerungs- und Einsingübungen. Einstimmige Strophen und mehrstimmige Refrains boten sich an.

Besonders vor dem Hintergrund der großen Chordichte in Rodgau war die Resonanz ein großer Erfolg. Birgit Rüggeberg (Vorsitzende des Kirchenmusik-Ausschusses) pflegte in den letzten Monaten den Kontakt zu Interessenten. Nun war es soweit. Der Vertrag mit dem musikalischen Kopf wurde im Vorfeld unterzeichnet, die Arbeit an Stimmbildung und Harmonie begann.

Popkantor René Frank, der in seiner Jugend eine Ausbildung zum Kirchenmusiker in Mainz genoss, ist heute aktiv als Lehrer an der Georg-Büchner-Schule in den Fächern Musik, Erdkunde und Geschichte. Er publizierte in seiner Eigenschaft als Autor und Komponist Bücher und Fachartikel, seit 2000 inszeniert er Theater- und Musicalaufführungen.

In der Jügesheimer Emmausgemeinde bleibt er aktiv. Seit vielen Jahren stellt er dort seine Expertise zur Verfügung, zuletzt in Eigenschaft als Chorleiter und Organist.

Die Stimmbänder im evangelischen Gemeindezentrum Nieder-Roden werden wieder am 12. und am 26. Februar für jeweils eineinhalb Stunden (ab 20 Uhr) trainiert. Wer das erste Treffen nicht wahrnehmen konnte, ist trotzdem herzlich gerne gesehen.

Kommentare

Absolut empfehlenswerter Chor

Ich habe an den ersten beiden Gemeindechorproben teilgenommen. Beide waren ein super Erlebnis und echt gut besucht. Ich kann sehr empfehlen mitzumachen.
Hier wird nicht nur gesungen, sondern auch echt viel gelacht. Der neue Chorleiter sorgt für Begeisterung. Super, dass alle 2 Wochen geprobt wird. Das lässt sich zeitlich klasse einrichten. Männerstimmen sind noch recht wenige da. Also, liebe Herren der Schöpfung, traut euch.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Initiative will Rathaus auf dem Marktplatz wieder …
2 Wochen 4 Tage
Premiere von „Musik im Park“
3 Wochen 4 Tage
Coverbands von Queen und den Eagles rocken die …
4 Wochen 2 Tage