Freie Schule Seligenstadt- Mainhausen inszeniert Theaterstück anlässlich des 20-Jährigen

Den Träumen so nah wie nie zuvor in Zellhausen

Die „Entdecker“ der Freien Schule proben schon seit Wochen für das Musiktheater, das am Samstag, 21. April, im Bürgerhaus Zellhausen aufgeführt werden soll. Foto: privat

Zellhausen (zfk) – Zu einer fantastischen, 45-minütigen Reise mit der „Traum Maschine“ laden der Musikverein Nieder-Roden sowie die Freie Schule Seligenstadt-Mainhausen für Samstag, 21. April, mit Einlass um 14 Uhr und Beginn um 15 Uhr ins Bürgerhaus Zellhausen ein.

Die Reise ist Teil einer Veranstaltungsreihe anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Freien Schule Seligenstadt-Mainhausen. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden werden gerne entgegengenommen. Inhaltlich geht es um einen Professor Träumli und seinen Assistenten Tollpi, welche eine Maschine bauen, mit der sie in ihre Träume fliegen können.

Hierbei erleben sie spannende Abenteuer in der Zeit von Burgen und Rittern. Inszeniert wird das Stück vom Blasorchester Musikverein Nieder-Roden, dem Erzähler Jürgen Groh sowie den Schauspielern aus den Reihen der „Entdecker“ der Freien Schule Seligenstadt-Mainhausen unter der Gesamtleitung von Angela Groh.

Mit kalten Getränken, Snacks und Kuchen ist für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Erstmals Tag der Vereine
2 Tage 14 Stunden
Lehrgang zum 45-jährigen Bestehen
2 Tage 19 Stunden
„Nicht die Mutter aller Probleme“
2 Wochen 14 Stunden