Akteure der Mainflinger Sängervereinigung begeisterten drei Mal im Bürgerhaus

Nach der Udo-Show: Fix und fertig, aber glücklich

Begeisterte als Udo Jürgens-Double beim SVM-Event in Mainflingen: Harald Wiegand. Fotos (2): zja

Mainflingen (zja) – Die Sonne ließ die Sängervereinigung Mainflingen (SVM) anlässlich ihres 130-jährigen Bestehens nun im Bürgerhaus aufgehen.

Aufgeführt wurde unter dem Motto „Immer wieder geht die Sonne auf“ eine Hommage an den 2014 verstorbenen österreichischen Künstler Udo Jürgens, bestehend aus seiner Lebensgeschichte und mehr als 20 seiner besten Lieder. Gleich an drei Tagen spielten und sangen die Aktiven der SVM-Chöre im ausverkauften Bürgerhaus in Mainflingen. Ein riesiges Projekt, an dem etwa 100 der 340 Mitglieder beteiligt waren und das eine eineinhalbjährige Probezeit erforderte. Vier verschiedene Chorformationen, der gemeinsam auftretende Männer- und Frauenchor, die „Moa-Fähr-Ladies“, die „Mainfinken“ und der vereinsübergreifende Kinderchor „Kichererbsen“ und „Drahtseilakt“ sangen die Stücke des Künstlers.

Für den tänzerischen Part während der Lieder waren die „Cracy Schimmel Dancers“ zuständig, die mit großartigen Kostümen und tollen Choreografien überzeugten.

Nicht nur gesanglich, auch schauspielerisch, zeigten die „Moa-Fähr-Ladies“ und die „Mainfinken“ was sie drauf hatten. Doch es wurde nicht nur gesungen und geschauspielert.

Immer wieder sah man den Schatten von Harald Wiegand, der als Udo Jürgens-Double dem gespannten Publikum die Lebensgeschichte des Künstlers näher brachte. Natürlich durften während der dreistündigen Vorführung Klassiker wie „Ich war noch niemals in New York“ , „Aber bitte mit Sahne“ und viele weitere nicht fehlen.

Aber es wurden auch leisere Töne angeschlagen. Emotionaler Höhepunkt war wohl das Lied „Ihr von morgen“, das jedem im Publikum eine Gänsehaut bereitete und bei dem einen oder anderen dafür sorgte, dass die Taschentücher heraus gekramt wurden. Zuvor hatten sich die jüngsten Sängerinnen und Sänger in die Herzen der Zuschauer gesungen. Als dann drei Sänger-Generationen auf der Bühne standen, zeigte sich eindrucksvoll das Motto der Sängervereinigung: „Singen verbindet Menschen“.

Viel zu schnell endete die Show und „Udo Jürgens“ trat in weißem Bademantel auf die Bühne, um das Finale, ein Medley aus den besten Stücken, am Klavier zu begleiten. Es folgte ein nicht enden wollender Schlussapplaus, der nochmal besonders hochkochte, als der Dirigent und Leiter der Show, Werner Utmelleki, auf die Bühne trat und sich vor dem begeisterten Publikum verbeugte. Fix und fertig, aber glücklich, beendeten die Sänger die mehr als gelungene Vorstellung, die gleich drei Mal im Bürgerhaus angeboten wurde.

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige
Anzeige

Neueste Kommentare

VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 11 Stunden
VERLOSUNG: Karten für "Die Schöne und das …
1 Woche 3 Tage
VERLOSUNG: Karten fürs Deutschland Military Tattoo
2 Wochen 1 Tag