„Damenwahl!“ ist am Freitag letztmals im Rathaus zu sehen Ausstellung endet mit Vortrag

Die Ausstellung „Damenwahl! Frauen im Aufbruch – Politische Plakate“ ist am Freita letzmals im Heusenstammer Rathaus Im Herrngarten zu sehen. Foto: m

Heusenstamm (red) – Die städtische Frauenbeauftragte Petra Beißel lädt alle Interessierten für den Internationalen Frauentag am kommenden Freitag, 8. März, alle Interessierten ab 19 Uhr zu einem besonderen Abend mit Finissage der Ausstellung „Damenwahl! Frauen im Aufbruch – Politische Plakate“ in das Heusenstamm Rathaus, Im Herrngarten 1, erstes Obergeschoss, ein – es ist die letzte Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

Im Zuge der Finissage gibt es den Erlebnisvortrag „Gesundes Selbstmanagement – Wie Sie gut mit Ihrer Energie haushalten“ der Referentin Elke Kammerer für „alle, die schwungvoll in den Tag starten und abends mit sich zufrieden ins Bett gehen wollen“.

Anschließend gibt es die Möglichkeit, im persönlichen Austausch miteinander die Ausstellungsobjekte zu betrachten.

Die Plakatausstellung zeigt die Bewerbung für die politische Beteiligung der Frauen in den drei wichtigsten demokratischen Umbrüchen des 20. Jahrhunderts (allgemeine Wahlaufrufe stehen dabei neben Wahlplakaten für verschiedene Parteien und Vereinigungen).

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat diese Sammlung aus ihrem Archiv aus den Jahren 1918/1919, 1945-1949 und 1980-1990 zur Verfügung gestellt. Hochaktuell ist nach Angaben der Frauenbeauftragten in diesem Zusammenhang die Meldung, dass am 31. Januar Brandenburg als erstes Bundesland ein Gesetz beschlossen hat, nach dem alle Parteien für die Landtagswahl gleich viele Frauen wie Männer als Kandidaten aufstellen müssen.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

3D-Effekte erstaunen beim 25. Raumbildtag das …
14 Wochen 4 Stunden
Popcorn und Geburtstag
14 Wochen 3 Tage
Schule am Mainbogen bei Wettbewerb erfolgreich
15 Wochen 4 Tage