Gewerbeverein brachte den Advent in die Läden Hell leuchteten die Schaufenster

Der Gewerbeverein ließ Rodgauer Geschäfte weihnachtlich glänzen. Bei Tanja Lehmbergs gipsart dominierten die Pastelltöne innerhalb der Weihnachtsdekoration. Foto: Pulwey

Rodgau (pul) – Zwei Abende lang leuchteten kürzlich die Ladengeschäfte in der Stadt hell. Rodgauer Einzelhändler ließen länger offen, um den Menschen in Rodgau mehr Ruhe für die Weihnachtseinkäufe zu geben.

Viele Bürger dankten es mit Einkäufen und im Verbalen: „Schön, dass es wenigsten so etwas wie einen kleinen Weihnachtsmarkt gibt“, bezogen sich Passanten auf die drei Stände vor dem Bioladen Haller. Dort zeigte die Hobbykünstlerin von Claudis Bastelwirbel Dekorationen aus Beton. Dazu brannten helle Kerzen, die einen weihnachtlichen Charme in den Jügesheimer Ortskern brachten. Christel Mager aus Frankfurt verkaufte handgemachte Alltagsgegenstände wie Einkaufstaschen, Schürzen und Deckchen. Besonders an kleinen Söckchen, die vom Nikolaus mit Mandel, Nuss und Apfelkern gefüllt werden konnten, fanden die Leute beim Flanieren gefallen. Einige Meter weiter hatten Rainer Zoll und Roger Pech die Blasinstrumente in die Hintergasse zum Ladengeschäft Charaktere mitgenommen. Sie spielten Melodien mit Sehnsuchtscharakter Richtung weiße Weihnachten. Spontan blieben Passanten stehen und stimmten in die Melodien ein; in einem Fall stoppe sogar ein Auto. Die Insassen sangen mit, applaudierten und filmten – wie heute fast üblich – das Musikerduo mit dem Mobiltelefon. 16 Geschäfte nahmen an der Gewerbeverein-Veranstaltung teil, wie Bioladen-Inhaberin Renate Haller verriet. Dort betrieb der Gewerbeverein selbst einen Stand. Erika Arlt bot drei weihnachtliche Dekorationen an: Aus Holz geschaffen grüßten Tannenbaum, Nikolaus und Rentier.

So kurz vor dem 1. Advent begann die Jahreszeit, die mit ihrem Lichterglanz jährlich die Herzen erfreut. Das hölzerne Trio verschönert nun manches heimische Wohnzimmer.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Neue Fahrradständer für den HSV
8 Wochen 3 Tage
Junge Menschen fördern als Ziel
12 Wochen 5 Tage
Leben in Seligenstadt ist so sicher wie nie zuvor
12 Wochen 5 Tage