Beim Neujahrsempfang der FDP Heusenstamm stecken Redner die Ziele für 2018 ab „Im neuen Jahr gezielt Projekte anstoßen“

Als Gastrednerin referierte die Generalsekretärin der hessischen FDP und Bundestagsabgeordnete Bettina Stark-Watzinger unter anderem über die gescheiterten Sondierungsgespräche zur Bildung einer möglichen Jamaika-Koalition. Foto: Kokoschka

Heusenstamm (zvk) – Alle Jahre wieder begrüßt die Heusenstammer FDP Stadtverordnete, interessierte Bürger und Vertreter verschiedener Parteien beim traditionellen Neujahrsempfang. Vorsitzender Uwe Klein ließ die politischen Ereignisse der lokal- und bundespolitischen Ebene Revue passieren.

Bürger, Liberale und Politiker wie Bürgermeister Halil Öztas (SPD) gaben sich beim Neujahrsempfang die Klinke in die Hand. Zum Auftakt des politischen Jahres luden die Liberalen ins Hintere Schlösschen ein. Neben Glückwünschen für das neue Jahr referierten die Redner über kommunale Ereignisse aus dem vergangenen Jahr und steckten die Ziele für 2018 ab.

,,In diesem Jahr wollen wir gezielt Projekte anstoßen wie mehr Kinderbetreuungseinrichtungen und die Förderung des Einzelhandels“, sagte Orts- und Fraktionsvorsitzender Uwe Klein.

Ein Antrag für die Entlastung von Kindergärtnerinnen sei schon eingereicht. Den Leerstand bei gewerblichen Immobilien will Klein durch städtebauliche Maßnahmen verhindern.

Dazu gehört die Entwicklung eines Bebauungsplans für den ehemaligen Brückenbauhof an der Industriestraße, dessen Aufstellung bereits beschlossen ist, aber verändert werden muss.

Die geringe Stimmenzahl seiner Fraktion – zwei Abgeordnete im Stadtparlament – betrachtet Klein dabei nicht als Hindernis. ,,Mit den veränderten Mehrheitsverhältnissen im Parlament bekommt jede einzelne Stimme mehr Bedeutung“, betonte Klein in Bezug darauf, dass das Bündnis aus SPD, Grünen und Freien Wählern seine Mehrheit verloren hat. Klein verspricht, dass ,,wir mit unseren verantwortungsvoll umgehen werden“. Dass es nachträglich zu einer Großen Koalition im Stadtparlament kommt, hält Klein für unwahrscheinlich. ,,Nach den Auseinandersetzungen im letzten Jahr kann ich mir das schlecht vorstellen.“

Das habe sich unter anderem bei der Abstimmung zum diesjährigen Haushalt gezeigt: ,,In wichtigen Fragen findet das Parlament auch jetzt zu Mehrheiten.“ Für die Zukunft strebt Klein mit seiner Partei weiterhin einen ausgeglichenen Haushalt ohne Steuererhöhungen an.

Neben der kommunalen Ebene spracht Klein gezielt bundespolitische Themen an – allen voran die gescheiterten Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition.

,,Ich habe meinen Vorstandskollegen geschrieben, dass ich den Abbruch bedaure“, sagte Klein. Die FDP sei dadurch wenige Wochen nach ihrem Wahlerfolg in schwieriges Fahrwasser geraten. Nichtsdestotrotz sei durch das Wahlergebnis ersichtlich, dass sich die Bürger eine Veränderung wünschen würden.

Diese Ansicht teilt Gastrednerin Bettina Stark-Watzinger. Die Generalsekretärin der hessischen FDP ergatterte bei der Bundestagswahl ein Mandat. ,,Die Menschen in unserem Land wollen kein ,Weiter so!’“, sagte die Liberale. Die mediale Reaktion auf das Scheitern der Sondierungsgespräche habe sie überrascht. ,,Keiner hat gedacht, dass wir vom Tisch aufstehen würden.“ Zwar könne die FDP in der Regierung nicht mehr die Rolle des Korrektivs einnehmen, dafür aber an ihren Zielen aus der Opposition heraus festhalten.

Welche Rolle die FDP bei den diesjährigen Landtagswahlen am 28. Oktober einnimmt, ist noch ungewiss.

Dafür stellte sich Ernestos Varvaroussis beim Neujahrsempfang als Landtagskandidat vor und rührte dort kräftig die Wahlkampftrommel. Der 54-jährige Unternehmer tritt als Kandidat für den Wahlkreis 45 an. In Heusenstamm aufgewachsen, saß er selbst einige Jahre im städtischen Parlament. ,,Auch wenn Sie denken, eine Stimme für die FDP ist eine verlorene Stimme: Jede einzelne motiviert mich in meiner Arbeit.“

Neben den politischen Reden bekamen die Gäste Musikalisches zu hören: Wolfgang Löll trug am Piano Stücke von Friedrich Schubert und John Field vor.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Anzeige

Neueste Kommentare

Yallah-Ausstellung klärt über AfD Vorwürfe auf
5 Tage 15 Stunden
Was den Islam in Krisen und Kriege stürzen ließ
6 Tage 5 Stunden
Pfarrer Uwe Michel verlässt Bornheim
1 Woche 3 Tage